72 Stunden – Einsatz rund um die Uhr

Unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ stellen sich viele Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene wieder der Aufgabe, die Welt ein kleines Stück besser zu machen und in 72 Stunden ein soziales Projekt durchzuführen.

Drei Tage Zeit, um eine Idee, die allen nützt, in die Tat umzusetzen: Vom 18. bis 21. ­April findet wieder die 72-Stunden-­Aktion des ­BDKJ statt. 2019 „klotzten“ rund 6 000 Freiwillige „richtig ran“, um etwas auf die Beine zu stellen. (Foto: Wiedenhaus)
Drei Tage Zeit, um eine Idee, die allen nützt, in die Tat umzusetzen: Vom 18. bis 21. ­April findet wieder die 72-Stunden-­Aktion des ­BDKJ statt. 2019 „klotzten“ rund 6 000 Freiwillige „richtig ran“, um etwas auf die Beine zu stellen. (Foto: Wiedenhaus)
veröffentlicht am 18.01.2024
Lesezeit: ungefähr 2 Minuten

Unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ stellen sich viele Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene wieder der Aufgabe, die Welt ein kleines Stück besser zu machen und in 72 Stunden ein soziales Projekt durchzuführen.

Erzbistum Paderborn. Vom 18. bis 21. ­April findet bundesweit die 72-Stunden-­Aktion, die Sozialaktion des ­BDKJ (Bund der Deutschen Katholischen Jugend) und seiner Mitgliedsverbände, statt. In diesen 72 Stunden engagieren sich junge Menschen vor Ort, wobei der Einsatz für andere im Mittelpunkt stehen wird. Mitmachen können nicht nur Gruppen aus den katholischen Jugendverbänden. Auch ­Schulklassen, Jugendeinrichtungen und andere Gruppen können sich auf der Webseite der Aktion (­www.­72stunden.­de) anmelden.

Im Erzbistum Paderborn sind insgesamt 16 Koordinierungskreise aktiv, die sich aus Ehrenamtlichen und Hauptberuflichen aus der katholischen Jugend­arbeit zusammensetzen. Diese sind verantwortlich für die Unterstützung der Aktionsgruppen auf regionaler Ebene und Ansprechpartner für teilnehmende Gruppen.

„Themen wie soziale Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und politische Teilhabe prägen die Projekte und verbinden so Spaß mit Sinn“, heißt es in einer Pressemitteilung des ­BDKJ-­Diözesanverbandes Paderborn: „Die Teilnehmenden lernen so, sich für andere einzusetzen und sich selbst für die Themen der Jugend starkzumachen.“

„Do-It“- und „Get-It“-­Variante

Aktionsgruppen können zwischen der „Do-It“- und der „Get-It“-­Variante wählen. Bei der ersten Variante haben die Gruppen schon eine konkrete Aktion im Kopf, die sie umsetzen möchten und melden sich mit ihrer Idee an. Bei der „Get-It“-­Variante lässt sich die Gruppe am ersten Tag der Aktion überraschen und erhält einen Umschlag mit der Aufgabe für die nächsten 72 Stunden.

Wer noch ein Projekt in der Schublade liegen hat, das sich für die 72-Stunden-­Aktion eignet, oder eine Idee für ein tolles Projekt hat, kann sich an den regionalen ­KoKreis oder an den BDKJ-­Diözesanverband wenden und sich als „Get-It“-­Partner anbieten.

Die Aktion findet auch bei Politikerinnen und Politikern einen großen Zuspruch, und so werden einige Gruppen von Bundestags- und Landtagsabgeordneten besucht und unterstützt.

Bei der 72-Stunden-­Aktion 2019 engagierten sich im Erzbistum Paderborn in mehr als 200 Gruppen 6 000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene und konnten so mit viel Spaß, Krea­tivität und Tatendrang heraus­ragende soziale Projekte umsetzen.

Schauen Sie doch mal in die aktuelle DOM-Ausgabe rein. Dort finden Sie eine Vielzahl an Berichten zur katholischen Kirche im Erzbistum Paderborn, deutschlandweit und auch weltweit. Es lohnt sich bestimmt.

Weitere interessante Artikel auf DerDom.de
19.02.2024

 

 

 

 

Die Aufarbeitung hat begonnen

Die ­Lippische Landeskirche will sich der Aufarbeitung stellen und einen Maßnahmenplan erarbeiten. Die ForuM-Studie ist wichtiger Baustein.

weiterlesen
19.02.2024

 

 

 

 

Gemeinsame Ziele betont

Der künftige Paderborner Erzbischof Udo Markus Bentz hat in Düsseldorf vor dem nordrhein-­westfälischen Ministerpräsidenten Hendrik Wüst (CDU) den Treueid abgelegt. Er würdigte den Eid als Bekenntnis zum Rechtsstaat.

weiterlesen
17.02.2024

 

 

 

 

Tag des geweihten Lebens

Gottesdienst und Begegnung am „Tag des geweihten Lebens“ / Vielfalt des Ordenslebens im Erzbistum Paderborn ist erfahrbar

weiterlesen