Klosterlandschaft – Traditionen mit Zukunft

Die aktuelle Programmbroschüre des „Netzwerks Klosterlandschaft OWL“ präsentiert exemplarisch Klosterorte zwischen Clarholz und Corvey, Minden und Herford. Zum Angebot gehören Lesungen, Konzerte und Ausstellungen.

Das ehemalige Kloster Clarholz. (Foto: Klosterlandschaft OWL)
Das ehemalige Kloster Clarholz. (Foto: Klosterlandschaft OWL)
veröffentlicht am 21.04.2023
Lesezeit: ungefähr 3 Minuten

Die aktuelle Programmbroschüre des „Netzwerks Klosterlandschaft OWL“ präsentiert exemplarisch Klosterorte zwischen Clarholz und Corvey, Minden und Herford. Zum Angebot gehören Lesungen, Konzerte und Ausstellungen.

Marienmünster. „So sehr das Klosterleben auch aus der Zeit gefallen scheint, die jüngst erschienene Jahresbroschüre des Netzwerks beweist das Gegenteil“, heißt es in einer Pressemitteilung des Netzwerks zur Vorstellung der aktuellen Broschüre. Denn „Oasen der Ruhe“ lüden dazu ein, sich für einige Momente auszuklinken. Sie böten die Möglichkeit, „einfach mal weg zu sein aus dem Trubel des Alltags. Aus dem Gewimmel und Gehetze. Dem Lauten, dem Schrillen. Der hektischen Betriebsamkeit“. Denn immer häufiger sei in der rastlosen Welt das Stetige als Gegenpol gefragt. 

Die Klosterorte zeigen, wie zeitgemäß, vielseitig und attraktiv das monastische Erbe der Region ist und wie Traditionen sinnvoll in die Zukunft wirken können. „Klöster bieten mit attraktiven Angeboten ein großes spirituelles, kulturelles und geschichtsträchtiges Potenzial – nicht für geschlossene Gemeinschaften, sondern für die Allgemeinheit. Sie sind offen für jeden, unabhängig von Alter, Konfession und Weltanschauung“, unterstreicht Projektleiter Hans Hermann Jansen.

Musik, Literatur, Baukunst

Zeitgemäße Präsentationsformen und zukunftsorientierte Ansätze sollen thematische Brücken schlagen und ermuntern, die Region aus einem anderen Blickwinkel kennenzulernen: So können sich Besucher nicht nur aufmachen zu den Klöstern in der Landschaft, zu Wanderungen in die Natur oder in die 1.200-jährige Geschichte der Reichsabtei Corvey, die mit einem vielfältigen Jubiläumsprogramm lockt, sondern sind auch eingeladen zu Formaten wie „Blue Church“ und Kunstausstellungen oder Konzertlesungen, die sich mit aktuellen Themen oder den großen Sinnfragen des Lebens auseinandersetzen.

„Der Klostersommer vom 7. Juli bis 13. August verdeutlicht den Stellenwert der klösterlichen Einrichtungen auf ganz besondere Weise“, so Jansen weiter. „Musik, Literatur und Baukunst verbinden sich vor dem Hintergrund der jahrhundertealten Natur- und Kulturlandschaft zu einem inspirierenden Mix aus Kontemplation, Naturerleben und kulinarischen Angeboten.“

Die Broschüre gibt es kostenlos in den Klöstern und den Tourist-Informationen der beteiligten Kommunen. Darüber hinaus sendet die Kulturland Kreis Höxter Tourismusmarketing bei der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung (info@kulturland.org /Tel.: 05271-974323) das Heft per Post zu. Über die mehr als 500 Veranstaltungen sowie Details zur Arbeit des Netzwerkes informiert zudem eine Internetpräsenz: www.klosterlandschaft-owl.de. Hier steht auch eine Onlineversion des Programmheftes bereit.

Schauen Sie doch mal in die aktuelle DOM-Ausgabe rein. Dort finden Sie eine Vielzahl an Berichten zur katholischen Kirche im Erzbistum Paderborn, deutschlandweit und auch weltweit. Es lohnt sich bestimmt.

Weitere interessante Artikel auf DerDom.de
23.02.2024

 

 

 

 

Wenn Menschen einsam werden

Es ist ein immer drängenderes Problem in der Gesellschaft: Einsamkeit. Sie hat Auswirkungen auf die mentale und körperliche Gesundheit.

weiterlesen
22.02.2024

 

 

 

 

Mit einer Stimme – Flashmob zum Frauentag

Der kfd-­Diözesanverband und die Gleichstellungsstelle der Stadt Paderborn laden zum Flashmob aus Anlass des Internationalen Frauentages ein.

weiterlesen
22.02.2024

 

 

 

 

„Die Passion“ kommt nach Kassel

Nach dem großen Erfolg von 2022 kehrt „Die Passion – Die größte Geschichte aller Zeiten“ Ostern 2024 zurück auf den Fernsehbildschirm.

weiterlesen