Schulen wichtig für Demokratiebildung

Der Paderborner Erzbischof, Hans-­Josef Becker, hat betont, dass katholischen Schulen einen wichtigen Beitrag für die Demokratiebildung leisten ­könnten.

Religionsunterricht in einer katholischen Schule in Bonn. (Foto: KNA)
Religionsunterricht in einer katholischen Schule in Bonn. (Foto: KNA)
veröffentlicht am 29.05.2022
Lesezeit: ungefähr 2 Minuten

Der Paderborner Erzbischof und Schulkommissionsvorsitzende der DBK, Hans-­Josef Becker, hat betont, dass katholische Schulen einen wichtigen Beitrag für die Demokratiebildung leisten ­könnten. Angesichts von Rechtspopulismus und Verschwörungstheorien sei das auch wichtiger denn je.

Erfurt (KNA). Die katholischen Schulen hätten „mit ihrem Bildungsanspruch auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes und christlicher Werte ein besonderes Potenzial und die Chance, dazu beizutragen, dass sich Kinder und Jugendliche als Person entfalten“, sagte der Schulkommissionsvorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Hans-­Josef Becker. Dabei gehe es nicht um reinen Individualismus oder einen individuums­bezogenen Ansatz, der auf pure Selbstoptimierung reduziert würde.

Becker räumte ein, mit christlicher Erziehung und Bildung allein sei noch „keine Garantie verbunden, dass nicht doch der eine oder die andere für totalitäre Ideologien anfällig ist“. Auch an katholischen Schulen gebe es Probleme mit Antisemitismus und der Ausgrenzung von Menschen anderer Religionen und Kulturen. „Gerade aus diesem Grund müssen wir uns diesen Themen und Herausforderungen stellen und diese in den Blick nehmen. Der Umgang mit Pluralität und Diversität muss gelernt und eingeübt werden“, so der Erzbischof.

Die gegenwärtige Situation zeige, dass Freiheit und Demokratie eine Demokratieerziehung erforderten, die zur Übernahme von Verantwortung befähige. Für Pädagoginnen und Pädagogen bedeute das, Haltung zu zeigen und demokratische Werte zu vermitteln. „Dabei gilt es, die Sorgen und Ängste der Kinder und Jugendlichen in den Krisensituationen aufzunehmen“, so Becker. „Hier können die Kirchen durch die Schulen einen substanziellen Dienst am Menschen und an der Gesellschaft leisten.“

Weitere Berichte zur katholischen Kirche im Erzbistum Paderborn finden Sie in der aktuellen DOM-Ausgabe. Schauen Sie mal rein, es lohnt sich bestimmt.

Weitere interessante Artikel auf DerDom.de
26.02.2024

 

 

 

 

Kurzzeit-KZ und Adenauers Knast

Geschichte und Kultur vor den Toren Kölns: Vor 1 000 Jahren gründeten die Benediktiner in ­Brauweiler bei Köln eine Abtei. Ein Kloster, das in seiner Geschichte viele Funktionen hatte, denn die Gebäudenutzung war abwechslungsreich. Vor allem dunkle Kapitel stechen dabei hervor.

weiterlesen
26.02.2024

 

 

 

 

Hilfe, die dringend gebraucht wird

Sylvia Wawrzinek und ihr Team laden ­Menschen aus der Ukraine immer dienstags zum SprachCafé der Pfarrei St. Clara ein.

weiterlesen
26.02.2024

 

 

 

 

Wozu sind Sie da, Christoph Quasten?

Christoph Quasten leitet das Medienzentrum im Erzbistum Paderborn. Für ihn ist es die schönste berufliche Tätigkeit, die er sich vorstellen kann.

weiterlesen