Das Kloster Dalheim für Hörende und Gehörlose

Kloster Dalheim bietet Rundgang mit Gebärdensprachdolmetscherin durch die mittelalterliche Klosteranlage am kommenden Sonntag an.

Auch in Dalheim gibt es eine Reihe von interessanten Angeboten – unter anderem eine Kinderführung. (Foto: LWL/Lechtape)
Auch in Dalheim gibt es eine Reihe von interessanten Angeboten – unter anderem eine Kinderführung. (Foto: LWL/Lechtape)
veröffentlicht am 06.02.2024
Lesezeit: ungefähr 2 Minuten

Lichtenau-Dalheim (lwl). Gemeinsam Klosterkultur erleben: Am Sonntag (11.2) um 13.30 Uhr findet eine öffentliche Führung mit Gebärdensprachdolmetscherin für hörende und gehörlose Menschen durch die Klosteranlage des LWL-Landesmuseums für Klosterkultur, Stiftung Kloster Dalheim statt. 

Das heutige Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) zeigt, wie Mönche und Nonnen vor mehr als 500 Jahren gelebt haben. Wie sah der Alltag im mittelalterlichen Kloster aus? Damals bestimmten strenge Regeln den Tagesablauf. Aber wurde im Kloster nur gebetet? Und warum brauchten die Ordensleute eine eigene Zeichensprache? 

Der geführte Rundgang durch das Kloster Dalheim bietet Erwachsenen und Jugendlichen Einblicke in die historische Klausur des ehemaligen Klosters Dalheim und das Leben der Bewohner des ehemaligen Augustiner-Chorherrenstifts. Eine Gebärdensprachdolmetscherin übersetzt das Gesagte dabei gleichzeitig für Gehörlose in Gebärdensprache.

Der Treffpunkt ist im Museumsfoyer. Die Teilnahme an der Führung kostet 3 Euro für Erwachsene plus Museumseintritt (Erwachsene 7 Euro). Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre sind frei.  Schwerbehinderte Menschen mit einem Grad der Behinderung ab 50 % zahlen den ermäßigten Eintritt (3,50 Euro), eine Begleitperson ist, soweit erforderlich, gegen Nachweis frei. Weitere Informationen.

Schauen Sie doch mal in die aktuelle DOM-Ausgabe rein. Dort finden Sie eine Vielzahl an Berichten zur katholischen Kirche im Erzbistum Paderborn, deutschlandweit und auch weltweit. Es lohnt sich bestimmt.

Weitere interessante Artikel auf DerDom.de
02.03.2024

 

 

 

 

Messdiener pilgern im Sommer nach Rom

Hunderttausende Kinder und Jugendliche ­engagieren sich als Messdiener. 35 000 von ihnen wollen an der Ministrantenwallfahrt teilnehmen.

weiterlesen
01.03.2024

 

 

 

 

Erzbistum Paderborn betritt Neuland

Prälat Thomas Dornseifer installiert Dr. Nils Petrat als Pfarrer der Pfarrei St. Dionysius Herne und ernennt Stefan Kaiser zum Pfarrbeauftragten und Ludger Keite zum moderierenden Priester des Pastoralen Raumes Pastoralverbund Dortmund-Nordost.

weiterlesen
01.03.2024

 

 

 

 

Digitalisierung verändert das Trauern

Können Menschen durch Digitalisierung unsterblich werden? Was macht es mit Trauernden, wenn sie durch KI in die Lage versetzt werden, mit Toten sprechen zu können?

weiterlesen