Subregens Matthias Klauke wird neuer Dompastor

Der Subregens des Erzbischöflichen Priesterseminars folgt damit auf Domvikar Dr. Nils Petrat, der ab Jahresende Paderborn verlassen wird.

Subregens Matthias Klauke wird neuer Domvikar und Dompastor am Hohen Dom zu Paderborn. (Foto: Lena Jordan/Erzbistum Paderborn)
Subregens Matthias Klauke wird neuer Domvikar und Dompastor am Hohen Dom zu Paderborn. (Foto: Lena Jordan/Erzbistum Paderborn)
veröffentlicht am 23.11.2021
Lesezeit: ungefähr < 1 Minuten

Subregens Matthias Klauke wird neuer Domvikar und Dompastor am Hohen Dom zu Paderborn. Dazu hat Erzbischof Hans-Josef Becker den 44-jährigen Priester jetzt mit Wirkung vom 1. Januar 2022 zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben in der Priesterausbildung ernannt. Der Subregens des Erzbischöflichen Priesterseminars folgt damit auf Domvikar Dr. Nils Petrat, der ab Jahresende Paderborn verlassen und für ein Jahr nach Frankfurt am Mainz bei einem Projekt der Jesuiten auf dem Campus der Hochschule St. Georgen mitarbeiten wird.

Die Einführung von Subregens Klauke als neuer Domvikar und Dompastor durch Dompropst Monsignore Joachim Göbel findet am Samstag, 5. Februar 2022, in der Vorabendmesse um 18 Uhr im Hohen Dom statt.

1977 in Neheim geboren, studierte Matthias Klauke nach dem Abitur in Paderborn und Freiburg Philosophie und Theologie. 2004 empfing er in Paderborn die Priesterweihe. Anschließend war er als Vikar in Olpe und Espelkamp tätig, ehe er von 2014 bis 2017 als Pastor in Pastoralverbund Delbrück-Hövelhof eigesetzt war. Seit 2017 ist Matthias Klauke Subregens am Erzbischöflichen Priesterseminar in Paderborn.

Weitere interessante Artikel auf DerDom.de
23.02.2024

 

 

 

 

Wenn Menschen einsam werden

Es ist ein immer drängenderes Problem in der Gesellschaft: Einsamkeit. Sie hat Auswirkungen auf die mentale und körperliche Gesundheit.

weiterlesen
22.02.2024

 

 

 

 

Mit einer Stimme – Flashmob zum Frauentag

Der kfd-­Diözesanverband und die Gleichstellungsstelle der Stadt Paderborn laden zum Flashmob aus Anlass des Internationalen Frauentages ein.

weiterlesen
22.02.2024

 

 

 

 

„Die Passion“ kommt nach Kassel

Nach dem großen Erfolg von 2022 kehrt „Die Passion – Die größte Geschichte aller Zeiten“ Ostern 2024 zurück auf den Fernsehbildschirm.

weiterlesen