Buch des Monats November

Das Buch „Eine Sache des Vertrauens – Mitten im Leben glauben“ von Nils Petrat ist zum religiösen Buch des Monats November gewählt worden.

Nils Petrat zu Gast in der DOM-Redaktion. (Foto: Patrick Kleibold)
Nils Petrat zu Gat in der DOM-Redaktion. (Foto: Patrick Kleibold)
veröffentlicht am 09.11.2021
Lesezeit: ungefähr 3 Minuten

Das im Bonifatius-Verlag erschienene Buch „Eine Sache des Vertrauens– Mitten im Leben glauben“ vom Paderborner Dompastor Nils Petrat ist zum religiösen Buch des Monats November gewählt worden. Dies teilten der Borromäusverein und der Sankt Michaelsbund mit. Die beiden Verlage sprechen monatlich eine religiöse Literaturempfehlung aus, die inhaltlich-literarisch orientiert ist und auf den wachsenden Sinnhunger unserer Zeit antwortet.

Diese Frage wird von Dompfarrer Nils Petrat oft gestellt. Und in dieser Frage kommen sowohl Skepsis wie Sehnsucht der Menschen zum Ausdruck. „Es ist am Ende eine Sache des Vertrauens“. Aus dieser Überzeugung hat Nils Petrat sein Buch über den Glauben unter eben diesen Titel gestellt. Auf das Vertrauen kommt es an, und darum ist auch der Vertrauensverlust, den die katholische Kirche derzeit erleben muss, so schmerzlich. „Ihr Vertrauensverlust berührt vielfach auch das Vertrauen in die Botschaft des Evangeliums.“

Nils Petrat (Jg.1980) ist einer breiteren Öffentlichkeit durch die Sendung „MOTZmobil“ auf ProSieben bekannt, in der er Menschen dazu einlädt, ihren Frust bei einer gemeinsamen Autofahrt abzulassen. Zurzeit ist er noch Dompastor und Studierendenpfarrer in Paderborn, wechselt aber Ende des Jahres nach Frankfurt (siehe Seite 21). Sein Buch „Eine Sache des Vertrauens. Mitten im Leben glauben“ ist im Bonifatius-Verlag erschienen. Am Mittwoch, 24. November, 19.30 Uhr, liest er daraus in der Bonifatius- Buchhandlung am Kamp in Paderborn.

Weitere interessante Artikel auf DerDom.de
02.03.2024

 

 

 

 

Messdiener pilgern im Sommer nach Rom

Hunderttausende Kinder und Jugendliche ­engagieren sich als Messdiener. 35 000 von ihnen wollen an der Ministrantenwallfahrt teilnehmen.

weiterlesen
01.03.2024

 

 

 

 

Erzbistum Paderborn betritt Neuland

Prälat Thomas Dornseifer installiert Dr. Nils Petrat als Pfarrer der Pfarrei St. Dionysius Herne und ernennt Stefan Kaiser zum Pfarrbeauftragten und Ludger Keite zum moderierenden Priester des Pastoralen Raumes Pastoralverbund Dortmund-Nordost.

weiterlesen
01.03.2024

 

 

 

 

Digitalisierung verändert das Trauern

Können Menschen durch Digitalisierung unsterblich werden? Was macht es mit Trauernden, wenn sie durch KI in die Lage versetzt werden, mit Toten sprechen zu können?

weiterlesen