Pilgern in Europa

Die Gemeinde St. Jakobus in Meschede-Remblinghausen zeigt bis zum 17. August eine Ausstellung zur Kulturgeschichte des Pilgerns

Ausstellung zum Pilgern
Ausstellung zum Pilgern
veröffentlicht am 13.08.2021
Lesezeit: ungefähr 2 Minuten

Eine Ausstellung zur Kulturgeschichte des Pilgerns in Europa ist bis zum 17.August in der Pfarrkirche St.Jakobus in Meschede-Remblinghausen zu sehen. Die Kirche ist täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei.

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die Kulturgeschichte des Pilgerns in Europa und im Sauerland. Dargestellt wird sie auf 17 mobilen Ausstellungswänden. Vorgestellt werden unter anderem die Aktivitäten des Sauerländer Heimatbundes und des Freundeskreises der Jakobuspilger Paderborn.

Eine der Haupt-Pilgerrouten, die in der Ausstellung beschrieben werden, ist die sogenannte “Heidenstraße“. Der rund 500 Kilometer lange Handels-, Heer- und Pilgerweg war im Mittelalter die wichtigste Anbindung an das Sauerland.

Weitere interessante Artikel auf DerDom.de
22.09.2021

 

 

 

 

Klimapilgerweg für Gerechtigkeit geht durchs Erzbistum

1.450 Kilometer lang ist der Klimapilgerweg für Gerechtigkeit. Die Strecke führt in 77 Etappen von Polen nach Schottland. In der vergangenen Woche durchquerten die Pilgerinnen und Pilger das Erzbistum Paderborn.

weiterlesen
21.09.2021

 

 

 

 

Schulranzen für den guten Zweck gespendet

Die Autohausgruppe Gebrüder Nolte aus Iserlohn hat auch in diesem Jahr wieder gut erhaltene Schulranzen für benachteiligte Kinder gesammelt.

weiterlesen
20.09.2021

 

 

 

 

Weihejubiläum – Glückwunsch an Marx, Bode und Algermissen

In diesem Jahr begehen mit Kardinal Marx, Bischof Algermissen und Bischof Bode gleich drei deutsche Bischöfe ihre Weihejubiläen.

weiterlesen