Fair und sauber: Instagram-Aktion lädt zum Mitmachen ein

Instagram-Aktion zum Thema Kleidung

Jetzt Mitmachen und das Thema Kleidung bewusst angehen. Foto: privat
veröffentlicht am 19.03.2021
Lesezeit: ungefähr 2 Minuten

Dortmund. Immer mehr Frauen und Männer aus dem östlichen Ruhrgebiet machen mit bei einer Instagram- Aktion, bei der sie auf den nachhaltigen Umgang mit Kleidung aufmerksam machen. Auf der Social-Media- Plattform posten sie dabei Statements und Bilder zum Thema. Mit dabei ist unter anderem auch das Referat Ökumene des evangelischen Kirchenkreises.

Bewusst mit Thema Kleidung umgehen

Die Frage, die den Posts zugrunde liegt, lautet: „Ich trage meinen Teil bei. Und was trägst du?“ Die User weisen beispielsweise darauf hin, dass sie Kleidung bei kleinen Beschädigungen nicht gleich entsorgen, sondern flicken. In Kirchengemeinden oder Gruppen kann man Kleiderbörsen organisieren. Auch das Thema „Secondhand“ ist ein wichtiges. Mit den Posts tauschen sich die Teilnehmenden aus und wollen andere motivieren, bewusst mit dem Thema Kleidung umzugehen.

Initiiert wurde die Instagram- Aktion von der „Clean Clothes Campaign“, die sich – weltweit vernetzt – für fairen Handel in der Textilbranche und für eine Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen für die Beschäftigten in der Textil-, Sport-, Schuh- und Lederindustrie einsetzt. Insbesondere die Lieferketten internationaler Mode unternehmen und die Rechte der Arbeiterinnen und Arbeiter sind dabei im Blick.

Lieferketten im Blick

In Dortmund hatte sich im vergangenen Jahr eine Regionalgruppe der „Clean Clothes  Campaign“ gegründet. Mit dabei sind auch das Referat Ökumene des evangelischen Kirchenkreises, die Evangelische Jugend Dortmund, das Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung ( MÖWe) der Evangelischen Kirche von Westfalen, das Dortmunder Informationszentrum Eine Welt ( IZ1W) sowie die Vereinte Evangelische Mission ( VEM).

Info

Mitmachen kann jeder Interessierte über: www.instagram.com/cleanclothes_do

Wer mag, kann dort eigene Beiträge einstellen und Ideen von anderen teilen.

Weitere interessante Artikel auf DerDom.de
04.02.2023

 

 

 

 

Wozu sind Sie da, Johannes Wöstefeld?

Johannes Wöstefeld ist Elektroingenieur und Diplom-­Verwaltungswirt. Bis 2015 arbeitete er für das Arbeitsamt bzw. die Arbeitsagentur.

weiterlesen
03.02.2023

 

 

 

 

Viele sind das Gesicht der Kirche – Interview mit Michaela Labudda

Wenn im März die letzte Vollversammlung des Synodalen Weges stattgefunden hat, soll es mit einem „Synodalen Ausschuss“ weitergehen. Aus dem Erzbistum Paderborn wird neben den ­Bischöfen Michaela Labudda dort mitarbeiten. Doch wie geht es nach dem Brief aus Rom jetzt weiter?

weiterlesen
02.02.2023

 

 

 

 

Friedliche Verbundenheit – Juliansfest in Le Mans

Traditionell, aber ohne Bischof reiste in diesem Jahr eine Paderborner Delegation zum Juliansfest nach Le Mans. Auch dort gibt es derzeit keinen Bischof.

weiterlesen