Leuchtturmprojekt KiTa-Wallfahrt

kopie_von_23_33_kinder-wallfahrt
Verne. Haben Kinder eigentlich noch einen Bezug zum christlichen Glauben? Die Antwort gaben jetzt die Kinder aus sechs Kindertageseinrichtungen (Kitas) in der Stadt Salzkotten.
veröffentlicht am 03.06.2016
Lesezeit: ungefähr < 1 Minuten

Sechs Kindertageseinrichtungen trafen sich jetzt zur gemeinsamen Wallfahrt in Verne

Kinder, Angehörige und Erzieherinnen aus den Kitas St. Petrus Upsprunge, St. Bartholomäus Verne, St. Rochus Oberntudorf, St. Petrus und Paulus Scharmede sowie St. Johannes und St. Marien Salzkotten trafen sich in Verne. „Das ist ein Leuchtturmprojekt“, sagte Upsprunges Kita-­Leiterin Kathrin Peitz. Es war das erste Mal, dass gleich sechs Kindergärten gemeinsam an der Wallfahrt zur „Brünneken Kapelle“ in Verne teilnahmen.

Autofahrer und Bewohner staunten nicht schlecht, als ihnen in Verne die knapp 100 Eltern, Großeltern und Kinder mit bunten Blumen entgegenkamen. Zuvor hatten sich die jungen Teilnehmer in einem Wortgottesdienst auf den Tag eingestimmt. Gemeindereferentin Annette Breische stellte die Bedeutung Marias heraus: „Sie ist ein Vorbild für unser Leben“, sagte sie. „Maria wird auch die Trösterin der Betrübten genannt.“

Anschließend setzte sich die Kolonne bei idealem Frühlingswetter gut gelaunt in Bewegung. Ihre mitgebrachten Blumen stellten die Kinder in große Vasen vor die „Brünneken Kapelle“. Sie hielten Fürbitten, sangen Lieder und ließen die Veranstaltung schließlich mit einem Picknick im Grünen ausklingen.

Weitere interessante Artikel auf DerDom.de
03.02.2023

 

 

 

 

Viele sind das Gesicht der Kirche – Interview mit Michaela Labudda

Wenn im März die letzte Vollversammlung des Synodalen Weges stattgefunden hat, soll es mit einem „Synodalen Ausschuss“ weitergehen. Aus dem Erzbistum Paderborn wird neben den ­Bischöfen Michaela Labudda dort mitarbeiten. Doch wie geht es nach dem Brief aus Rom jetzt weiter?

weiterlesen
02.02.2023

 

 

 

 

Friedliche Verbundenheit – Juliansfest in Le Mans

Traditionell, aber ohne Bischof reiste in diesem Jahr eine Paderborner Delegation zum Juliansfest nach Le Mans. Auch dort gibt es derzeit keinen Bischof.

weiterlesen
01.02.2023

 

 

 

 

Erinnerung wachhalten – Jüdischer Friedhof in Willebadessen

Friedensorte sind Leuchttürme für das friedensstiftende Engagement ­unserer Gesellschaft. Ein solcher Ort, der die Erinnerung an die Verfolgung der Juden in der Nazizeit wachhält, ist der jüdische Friedhof in Willebadessen.

weiterlesen