„Heimat ist Vielfalt“

Servicestelle Antidiskriminierungsarbeit präsentiert Fotoausstellung

Heimat: Das ist auch die gemeinsame Zeit mit den besten Freundinnen und Freunden. (Foto: Caritasverband Paderborn)
Heimat: Das ist auch die gemeinsame Zeit mit den besten Freundinnen und Freunden. (Foto: Caritasverband Paderborn)
veröffentlicht am 29.07.2021
Lesezeit: ungefähr < 1 Minuten

Der Caritasverband Paderborn zeigt vom 30. Juli bis zum 1. Augustim „Raum für Kunst“ in Paderborn eine neu konzipierte und kostenfreie Fotoausstellung zum Thema „Heimat ist Vielfalt“. Im Mittelpunkt stehen verschiedene künstlerische Ansätze, wie der Begriff Heimat unterschiedlich interpretiert werden kann. Die Fotoausstellung ist kostenfrei und jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Beiträge von über 30 Personen

Die Servicestelle Antidiskriminierungsarbeit des Caritasverbandes Paderborn hatte zuvor dazu aufgerufen, Fotografien und Texte zum Thema Heimat einzuschicken. Eingegangen sind Beiträge von rund 30 Personen, die sich individuell mit dem Begriff Heimat auseinandergesetzt haben.

Zusätzlich wurden während der Vorbereitung der Fotoausstellung von drei öffentlichen Fotospaziergängen unterschiedliche Orte in und um Paderborn aufgesucht, bei denen die Teilnehmenden sowohl das Fotografieren als auch das Thema Heimat neu für sich entdecken konnten.

Hier finden Sie weitere Informationen

Weitere interessante Artikel auf DerDom.de
26.02.2024

 

 

 

 

Kurzzeit-KZ und Adenauers Knast

Geschichte und Kultur vor den Toren Kölns: Vor 1 000 Jahren gründeten die Benediktiner in ­Brauweiler bei Köln eine Abtei. Ein Kloster, das in seiner Geschichte viele Funktionen hatte, denn die Gebäudenutzung war abwechslungsreich. Vor allem dunkle Kapitel stechen dabei hervor.

weiterlesen
26.02.2024

 

 

 

 

Hilfe, die dringend gebraucht wird

Sylvia Wawrzinek und ihr Team laden ­Menschen aus der Ukraine immer dienstags zum SprachCafé der Pfarrei St. Clara ein.

weiterlesen
26.02.2024

 

 

 

 

Wozu sind Sie da, Christoph Quasten?

Christoph Quasten leitet das Medienzentrum im Erzbistum Paderborn. Für ihn ist es die schönste berufliche Tätigkeit, die er sich vorstellen kann.

weiterlesen