Unverzichtbar

Rücktrittsgesuch von Kardinal Marx: Bischof Bätzig ist enttäuscht

veröffentlicht am 09.06.2021
Lesezeit: ungefähr < 1

Enttäuscht zeigte sich der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Dr. Georg Bätzing, vom Rücktrittsangebot Marx’. Gerade jetzt sei er unverzichtbar. Die Kirche sei in einer fundamentalen Krise, es brauche fundamentale Reformen, ohne die es nicht weitergehen werde, sagte er in einem ZDF-Spezial (Foto). Mit Schönheitsreparaturen sei es nicht getan. Deutlich äußerte sich Bätzing zu Kardinal Woelki. Marx habe eine souveräne Entscheidung getroffen, dafür sei es in Köln zu spät, so Bätzing. Mit der Apostolischen Visitation gelten dort andere Gesetzmäßigkeiten. Zu den fundamentalen Reformen gehört es nach Bätzings Meinung auch, dass man in der Frage der Frauen auf allen Ebenen des kirchlichen Lebens weiterkomme. In den ARD-Tagesthemen sagte er, dies werde nicht an der Grenze des sakramentalen Amtes enden, „das sage ich voraus und das hoffe ich auch“.   Foto: Screenshot/ZDF

Weitere interessante Artikel auf DerDom.de
16.06.2021

 

 

 

 

Alles öko in der Kita

Die Kinder in der Kindertageseinrichtung Maria zur Höhe machen vor, wie es geht, nachhaltig zu leben

weiterlesen
16.06.2021

 

 

 

 

Das Kreuzzimmer bewegt

In der Kirche St. Martinus in Bigge werden überzählige Kreuze im Kirchturm aufgehängt

weiterlesen
16.06.2021

 

 

 

 

Mitglieder freuen sich über Dividende

BKC-Generalversammlung: Professor Edenkofer wirbt für nachhaltigen Klimaschutz weltweit

weiterlesen