Darth Vader unterwegs für Kinder

Star-Wars-Charaktere werben in der Thier-Galerie für die Hospizarbeit

09_25_hospiz
Ungewöhnlicher Anblick: Im Auftrag der Kinderhospizarbeit waren Star-Wars-Charaktere in der Dortmunder Thier-Galerie unterwegs. Foto: Malteser
veröffentlicht am 28.02.2020
Lesezeit: ungefähr 2 Minuten

Dortmund. Wer an diesem Montagnachmittag in Ruhe shoppen wollte, traute seinen Augen nicht. Denn in der Thier-Galerie waren zahlreiche Figuren aus den Star-Wars-Filmen unterwegs. Und obwohl Darth Vader und Konsorten ziemlich gefährlich aussahen– sie waren im Auftrag einer guten Sache unterwegs.

Am Tag der Kinderhospizarbeit starteten der Kinderhospizdienst Löwenzahn und der Malteser Kinder- und Jugendhospizdienst diese außergewöhnliche Aktion. Dank der spontanen Unterstützung des Center-Managements wurde ein Informationsstand trocken und windgeschützt in der Thier-Galerie aufgebaut. Zwei Stunden lang marschierten die „Bad Guys Are Doing Good“ durch die Thier-Galerie und zogen mit ihren originalgetreuen Star-Wars-Kostümen die Blicke auf sich. Geschmückt mit grünen Bändern und ausgestattet mit Info-Postkarten machten sie so auf die Arbeit der beiden ambulanten Kinderhospizdienste aufmerksam.

Erstaunte Blicke

Viele Passanten blieben überrascht stehen, fotografierten die Star-Wars-Truppe der „501st Legion German Garrison“ und kamen mit den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kinder- und Jugendhospizdienste ins Gespräch. „Großes Interesse und viel positiven Zuspruch für unsere Arbeit haben wir dabei erfahren“, so Stephanie Hagedorn, Koordinatorin des ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Löwenzahn. „Die grünen Bänder sind das Symbol für den Tag der Kinderhospizarbeit und drücken die Verbundenheit mit den erkrankten Kindern und ihren Familien aus“, erklärt Claudia Tekampe, Leiterin des Malteser Kinder- uns Jugendhospizdienstes Dortmund. Diese Verbundenheit haben auch EDG, DEW21 und DSW21 durch viele grüne Bänder an ihren Fahrzeugen verdeutlicht.

Weitere interessante Artikel auf DerDom.de
28.07.2021

 

 

 

 

In eigener Sache

Der Dom als E-Paper für Abonnenten, die von der Flut betroffen sind

weiterlesen
28.07.2021

 

 

 

 

Ein Welthaus entsteht in Dortmund

Trägerverein soll sich im September gründen / Privatpersonen sowie Organisationen machen mit

weiterlesen
27.07.2021

 

 

 

 

“In der Not verbunden”

Die Heinrichsflut 1965: Bischof Franz-Josef Bode erinnert sich

weiterlesen