Abschied vom Lebenswerk

Pfarrer Löckmann hat Marienloh verlassen

kopie_von_26_33_loeckmann_marienloh
Zum Abschied einmal in der Kutsche durchs Dorf. Paderborns Bürgermeister Michael Dreier hilft beim Einsteigen. Foto: Flüter
veröffentlicht am 22.06.2016
Lesezeit: ungefähr < 1 Minuten

Paderborn-Marienloh. Nach 30 Jahren hat Pfarrer Heinz-Josef Löckmann die Pfarrgemeinde Marienloh verlassen und ist in seine Heimatstadt Unna gezogen.

Die Marienloher verabschiedeten ihren Pfarrer mit einen Festgottesdienst und einem Empfang in der Schützenhalle. Auf dem Weg dorthin durchquerte er Marienloh noch einmal mit der Kutsche. Ein wenig Trauer klang zum Abschied durch: Die Gemeinde in Marienloh sei sein Lebenswerk gewesen, gestand Heinz-Josef Löckmann. Er ist auch regelmäßiger Autor der Geistlichen Seiten im Dom und Sprecher von Morgenandachten im Radio.

Weitere interessante Artikel auf DerDom.de
27.01.2023

 

 

 

 

Wozu sind Sie da, Hermann-­Josef Dregger?

Hermann-­Josef Dregger (58) ist gelernter Industriekaufmann. Er arbeitet beim „Katholischen Hospitalverbund Hellweg“ in der Buchhaltung.

weiterlesen
26.01.2023

 

 

 

 

Wider die Demokratie-Entleerung – Über Gewalt und Vorbeugung

Ein Gespräch mit dem Konfliktforscher Martin Winands über die Gewalt und wie man ihr vorbeugen kann.

weiterlesen
25.01.2023

 

 

 

 

Werler Ministranten – Beten in Blau

Grün an Wochentagen, Violett in der Fastenzeit und Rot an Feiertagen – so kennt man es aus dem Gottesdienst in der eigenen Gemeinde. Die Wallfahrtsbasilika in Werl setzt auf ein ­anderes Konzept und kleidet ihre Messdiener in einer eher selten zu sehenden Farbe.

weiterlesen