Sommer 1820: Dramatisch für die Droste

  • 06.03.2020

Brakel-Bökendorf. Schloss Bökerhof, im Sommer 1820: Das spätbarocke Herrenhaus der Familie von Haxthausen wird vor 200 Jahren zum Schauplatz einer dramatischen Liebesgeschichte, welche später in die Literaturgeschichte als „Jugendkatastrophe der Droste“ eingeht. Nach der schmerzlichen Erfahrung der unglücklichen Liebe mied die junge Dichterin Annette von Droste-Hülshoff (1797–1848) 18 Jahre lang den beschaulichen Ort im „Paderbörnschen“.

weiterlesen

Gegen Gewinne ohne Gewissen

  • 06.03.2020

Erzbistum. „Unternehmen, die Schäden an Mensch und Umwelt in ihren Lieferketten verursachen oder in Kauf nehmen, müssen dafür haften. Skrupellose Geschäftspraktiken dürfen sich nicht länger lohnen!“ So lautet die zentrale Forderung der „Initiative Lieferkettengesetz“. Deshalb, so die Initiative, sollen Unternehmen, die in ihren globalen Geschäftsbeziehungen die Menschenrechte missachten, durch ein entsprechendes Gesetz haftbar gemacht werden können. Nicht nur Bußgelder sollen verhängt werden können, Betroffene sollen die Firmen auf Schadenersatz verklagen können. Zu den Unterstützern dieses Lieferkettengesetzes gehört auch das Erzbistum Paderborn.

weiterlesen

Gedenkstele für Ordensgründerin

  • 28.02.2020

Salzkotten (fcjm). Auf dem Friedhof am Mutterhaus der Franziskanerinnen Salzkotten segnete jetzt der Franziskanerpater Klaus Scheppe eine Gedenkstele zur Erinnerung an die Ordensgründerin Mutter M. Clara Pfänder. Viele Ordensschwestern und Mitglieder der Laiengemeinschaft Koinonia nahmen an der Segnung teil.

weiterlesen

2215 Jahre im Dienst am Nächsten

  • 28.02.2020

Olpe. Es war ein besonderer Tag für die zahlreichen Jubilare, aber auch ein großer Tag für den Caritasverband Olpe: Jüngst wurden über 90 Mitarbeiter aus Hauptberuf und Ehrenamt für ihre jahrzehntelange Verbundenheit und Treue zum Verband ausgezeichnet.

weiterlesen

Darth Vader unterwegs für Kinder

  • 28.02.2020

Dortmund. Wer an diesem Montagnachmittag in Ruhe shoppen wollte, traute seinen Augen nicht. Denn in der Thier-Galerie waren zahlreiche Figuren aus den Star-Wars-Filmen unterwegs. Und obwohl Darth Vader und Konsorten ziemlich gefährlich aussahen– sie waren im Auftrag einer guten Sache unterwegs.

weiterlesen

Warum Abgelegenheit auch ein Vorteil sein kann

  • 28.02.2020

Willebadessen. Etwas „ab vom Schuss“ zu liegen, muss nicht unbedingt von Nachteil sein. Manchmal kann eine dezentrale Position sogar deutlich auf der „Habenseite“ zu Buche schlagen. Wie das gelingt, zeigt das christliche Bildungswerk „Die Hegge“ in Willebadessen-Niesen seit 75 Jahren. Idyllisch in einem rund 8,5 Hektar großen Park gelegen, ist das Areal nicht nur für Tiere und Pflanzen zu einem kleinen Paradies geworden: Rund 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Bildungsveranstaltungen beweisen jedes Jahr, dass der Hegge-Leitsatz „Bildung macht mündig“ nach wie vor aktuell ist.

weiterlesen

Eindrucksvolles Zeugnis des Glaubens

  • 21.02.2020

Bielefeld. „Wir tun das nicht für uns, sondern für alle, damit die Kirchentür offen bleibt.“ Darin sind sich Karin Boje-Toledo und Klaus Diaz einig. Die beiden Bielefelder sind zwei von acht neuen Wort-Gottes-Feier-Leitern, die jetzt bei der festlichen Wort-Gottes-Feier des Pastoralverbundstages im Bielefelder Osten ihren Dienst angetreten haben.

weiterlesen

35 Jahre im Ehrenamt

  • 21.02.2020

Minden. Eigentlich ist Harald Kersebaum bei den Maltesern der Stadtgliederung Minden nicht mehr wegzudenken. Rund 35 Jahre war der Mindener im Ehrenamt aktiv, davon viele Jahre in leitender Funktion als Stadtbeauftragter, zuletzt von 2015 bis Ende des letzten Jahres. Ab 2020 möchte Harald Kersebaum nun kürzer treten und sich mehr seiner Familie widmen.

weiterlesen

Erste Hilfe für die Seele

  • 21.02.2020

Dortmund. Herz, Empathie, innere Ruhe und nicht zuletzt Vertrauen auf Gottes Hilfe– das sind die wichtigsten Eigenschaften eines Notfallseelsorgers. Denn Menschen sind nach plötzlichen Todesfällen von Angehörigen und Freunden oft an der Grenze ihrer Belastbarkeit. Die Kirche kümmert sich– haupt- und ehrenamtliche Notfallseelsorger sind Tag und Nacht in Bereitschaft, um Trauernden Erste Hilfe für die Seele zu leisten. Die diesjährige Lichtmess-Feier im voll besetzten großen Saal des Katholischen Centrums im Propsteihof würdigte zum 25-jährigen Bestehen der ökumenischen Notfallseelsorge in Dortmund ihre nicht jedem bekannte, aber so wichtige Arbeit.

weiterlesen