Mit Sport zum Abi und mehr

  • 24.01.2020

Hamm. Das St.-Franziskus-Berufskolleg ist höchst anerkannt, wenn es um die Ausbildung zum Erzieher, zur Erlangung der Fachhochschulreife oder die Kombination der Ausbildung zum Erzieher und dem Erlangen der Allgemeinen Hochschulreife geht. Jetzt hat an der Schule des Erzbistums Paderborn die Bewerbungsphase für einen neuen Ausbildungsgang begonnen, der vor allem sportbegeisterte junge Menschen anspricht: Am beruflichen Gymnasium können Absolventen zusätzlich zum Abitur mit Schwerpunkt Gesundheit die Ausbildung zum Freizeitsportleiter absolvieren.

weiterlesen

Ein verborgenes Leben

  • 24.01.2020

Bielefeld (jon). In Hitlers Krieg wollte er nicht mitmachen. Dafür wurde Franz Jägerstätter hingerichtet. Ein Film, der sein Leben darstellt, wird am Sonntag, 2.Februar, im „Lichtwerk im Ravensberger Park“ in Bielefeld gezeigt. Eine Einführung liefert der Bielefelder Prof. Dr. Thomas Nauerth von der Technischen Universität Dortmund.

weiterlesen

Begegnung mit den Leiden Jesu

  • 24.01.2020

Olpe/Finnentrop (jon). Einen Wanderkreuzweg bietet der Katholische Sozialdienst Olpe (KSD) interessierten Gemeinden, Altenheimen oder Gruppen an. Erstellt wurde er durch fünf Hobbykünstler aus Finnentrop, darunter zwei Asylbewerber aus Äthiopien.

weiterlesen

„Die Zeit hat mich geprägt“

  • 24.01.2020

Unna. Diese Erfahrung kann Janfelix Müller niemand mehr nehmen: Nach dem Abitur im Jahr 2000 entschied sich der heutige Gemeindereferent nicht direkt für eine Ausbildung oder ein Studium, sondern für ein Auslandsjahr. Das war damals längst nicht so verbreitet wie heute, lediglich ein Mitschüler hatte ähnliche Pläne. Die Idee kam Janfelix Müller schon ein Jahr vor dem Abi, als er in der Schule einen Vortrag über ein Auslandsjahr in Israel hörte.

weiterlesen

Fragen an das Volk Gottes

  • 20.01.2020

Frankfurt/Paderborn (-berg). Seit dem ersten Advent brennt in allen Kathedralkirchen Deutschlands– auch im Paderborner Dom– eine besondere Kerze: die des Synodalen Weges. Damit lassen sich die deutschen Bischöfe und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken auf einen Prozess mit ungewissem Ausgang ein. Das Format ist neu und das Ziel unsicher. Aber der Anlass ist dramatisch: ein Vertrauensverlust, der bis in die innersten Kreise der Gemeinden reicht. Jetzt geht es um ein Aggiornamento, darum, die Kirche in die Lage zu versetzen, in der Welt von heute zu wirken. Deswegen muss die Sache gelingen.

weiterlesen

Digitalisierung im Sozialen

  • 17.01.2020

Soest/Paderborn/Arnsberg (cpd). Die Digitalisierung im Sozialen wird die Dienste, Beratungen und Prozesse in der Caritas in den nächsten fünf Jahren stark verändern. Zu diesem Schluss kommen verschiedene Studien. Als Vorbereitung darauf haben sich Verantwortliche vom Diözesan-Caritasverband und von sechs örtlichen Verbänden bei neun ganztägigen Workshops zum „Digital Change Management“ mit digitalen Veränderungsprozessen auseinandergesetzt, zum Schluss bei einer Tagung in Soest.

weiterlesen

Neue Unterkunft für Malteser-Helfer

  • 17.01.2020

Bielefeld. 140 Quadratmeter stehen der noch jungen Malteser-Stadtgliederung Bielefeld seit kurz vor Weihnachten für Versammlungen und Schulungen zur Verfügung. Mit großem Engagement und zum Teil in Eigenleistung wurden die Räumlichkeiten in Bielefeld-Brackwede von den Helferinnen und Helfern renoviert und eingerichtet.

weiterlesen

Scharfe Kritik an Abschiebung

  • 10.01.2020

Blomberg-Cappel (jon). An Heiligabend im Jahr 2002 geschah das Unvorstellbare: Die gesamte Familie von Muntari Adam wurde ermordet. Daraufhin floh er aus seinem Heimatland Ghana. Nach einer jahrelangen Odyssee durch Libyen und Italien fand er in Blomberg-Cappel eine neue Heimat. Wegen psychischer und körperlicher Erkrankungen entschied die Härtefallkommission des Landes NRW, ihm ein Hierbleiben zu ermöglichen. Doch der Kreis Lippe schob ihn im November dennoch nach Ghana ab. „Skandalös“ finden das nicht nur der evangelische Kirchenkreis Lippe, sondern auch viele Katholiken.

weiterlesen

Eremit gesucht

  • 10.01.2020

Wenden-Hünsborn/Altenhof (ml). Dörnschlade, Kohlhagen und Waldenburg sind die bekannten Wallfahrtsorte im Dekanat Südsauerland. Durch den Tod der langjährigen Klausnerin Schwester Gertrud Maria Neuser, die am 12. Juni verstarb, hat die Dörnschlade allerdings einen herben Verlust erlitten. Wendens Pfarrer Michael Kleineidam versprach der Ordensfrau auf dem Totenbett, dass der Wallfahrtsort in Ehren gehalten werde. Mit der Unterstützung zahlreicher Gläubiger, die sich engagieren, gelingt das, so dass die Kapelle und das Anwesen in einem sehr gepflegten Zustand sind. Und die Zahl der Pilger, die zur idyllisch gelegenen Gnadenstätte pilgern, ist ungebrochen hoch.

weiterlesen