Internationales Konzertwochenende in Paderborn

Die Konzertreieh unter dem Titel „Zwischenstopp“ in der Paderborner Innenstadt ist ein kleiner Ersatz für das ursprünglich geplante IMAD-Festival.

Konzerte vom 17. bis 21. September 2021 sind ein musikalischer „Zwischenstopp“ auf dem Weg zur Premiere des IMAD-Musik-Festivals im Jahr 2022. Der Vorverkauf für die vielfältigen Konzerte im September 2021 startet am 4. September. Domkapellmeister Thomas Berning freut sich auf den musikalischen Zwischenstopp. (Foto: Thomas Throenle)
veröffentlicht am 09.09.2021
Lesezeit: ungefähr 2 Minuten

Das Metropolitankapitel des Erzbistums Paderborn veranstaltet vom 17. bis zum 21.September 2021 ein internationales Konzertwochenende. Die Konzertreieh unter dem Titel „Zwischenstopp“ in der Paderborner Innenstadt ist ein kleiner Ersatz für das ursprünglich geplante IMAD-Festival. Dieses wurde auf September 2022 verschoben wurde.

Den Auftakt bildet am Freitag, 17.September 2021, um 19.30 Uhr in der Kaiserpfalz ein Konzert mit einer umgearbeiteten Fassung von Beethovens Messe in C-Dur. Ergänzt wird das Programm durch Streichquartett-Sätze Beethovens, die zwischen den Messsätzen eingeschoben werden.

Lange Nacht der Kirchen

Am Samstag, 18. September 2021, laden die Paderborner Dommusik, das City Management und die Werbegemeinschaft Paderborn zur „Langen Nacht der Kirchen“. Vokalensembles aus den Chören der Dommusik, Organisten und weitere Künstlerinnen und Künstler spielen und singen kurze Konzerte in den festlich beleuchteten Kirchenräumen der Innenstadt. Das komplette Programm startet um 19 Uhr mit einem Bläserauftakt an der Franziskanerkirche. Der Abend gipfelt in einem Konzert des jungen Vokalensembles Sjaella. Die Damen aus Leipzig gehören zu den größten vokalen Neuentdeckungen der letzten Jahre. Für das Konzert von Sjaella wird darum gebeten, sich feste Plätze im Vorverkauf zu sichern. Alle anderen Beiträge sind kostenfrei.

Musikalische Reise durchs jüdische Festjahr

Am Sonntag, 19. September 2021, reist der renommierte Deutsche Kammerchor zu einem Konzert um 15.30 Uhr im Hohen Dom an. Mit dem Programm „Haschiwenu – Bringe uns zurück“ führt das bekannte Ensemble in die Welt des synagogalen Chorgesanges des 19. Jahrhunderts. Der Deutsche Kammerchor nimmt das Publikum mit auf eine musikalische und geographische Reise durch das jüdische Festtagsjahr.

Zum Abschluss am Dienstag, 21. September 2021, spielt der weltweit für seine Transkriptionen großer sinfonischer Werke von Anton Bruckner und Gustav Mahler gefeierte Organist David Briggs im Hohen Dom zu Paderborn. Im IMAD-Festival 2022 wird er sein für dieses Jahr vorgesehenes Konzert mit Mahlers „Auferstehungs-Sinfonie“ nachholen. Das Konzert steht in der Reihe der Sonderkonzerte zum 40. Geburtstag der Domorgeln des Paderborner Domes.

Tickets zum Internationalen Konzertwochenende

Tickets sind beim Paderborner Ticket Center am Marienplatz in Paderborn erhältlich. Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter 05251 2997-50) oder online unter https://dommusik.ticket.io. Weitere Infos zum Programm unter: imad-festival.de

Weitere interessante Artikel auf DerDom.de
07.02.2023

 

 

 

 

Studie: In Nigeria gehen Katholiken am häufigsten zur Messe

In welchem Land ist der Gottesdienstbesuch unter Katholiken am höchsten? Eine Studie hat weltweit 36 Länder untersucht. Die Zahlen sind aus Sicht der Kirche wenig beruhigend.

weiterlesen
05.02.2023

 

 

 

 

Krieg in der Ukraine – „Echter Frieden braucht Gerechtigkeit“

Der Bischof von Odessa-­Simferopol, Stanislaw Schyrokoradiuk, äußerte sich in Paderborn über den Krieg in der Ukraine und die Solidarität der deutschen Katholiken.

weiterlesen
04.02.2023

 

 

 

 

Wozu sind Sie da, Johannes Wöstefeld?

Johannes Wöstefeld ist Elektroingenieur und Diplom-­Verwaltungswirt. Bis 2015 arbeitete er für das Arbeitsamt bzw. die Arbeitsagentur.

weiterlesen