Hochwasser – Aktion “Grenzenlos verbunden”

Auszeit für Betroffene des Hochwassers. Die Aktion “Grenzenlos verbunden” des Erzbistums stößt auf große Resonanz.

Erzbistum Paderborn hilft Betroffenen der Hochwasserkatastrophe. (Foto: pixabay)
Erzbistum Paderborn hilft Betroffenen der Hochwasserkatastrophe. (Foto: pixabay)
veröffentlicht am 04.09.2021
Lesezeit: ungefähr < 1

Die Aktion “Grenzenlos verbunden” des Erzbistums Paderborn stößt auf große Resonanz. Betroffene der Hochwasserkatastrophe können in einem der sechs Bildungshäuser eine Auszeit nehmen. Bis zu zehn Interessenten melden sich täglich bei der Hotline. Für die Herbstferien wird eine erhöhte Nachfrage erwartet. Den Gästen wird möglichst ein Rundum-Sorglos-Paket angeboten. Das reicht von der Unterkunft über die Verpflegung und Freizeitmöglichkeiten bis hin zu Seelsorgeangeboten.

“Der uneigennützige Dienst an den Mitmenschen ist von Jesus Christus selbst her eine Grundlage des christlichen Glaubens und damit auch der katholischen Kirche. Daher wollen wir vom Erzbistum aus auch in dieser aktuellen Notlage grenzenlos in Nächstenliebe verbunden sein und den von der Flut-Katastrophe betroffenen Menschen bestmöglich Hilfe leisten”, sagte der Leiter des Bereichs Pastorale Dienste im Erzbischöflichen Generalvikariat in Paderborn, Monsignore Dr. Michael Bredeck.

Weitere Infos unter: www.grenzenlos-verbunden.de

Weitere interessante Artikel auf DerDom.de
01.12.2022

 

 

 

 

Neues Ministrantenmagazin erscheint im Januar 2022

Jetzt mitmachen und Bilder und Beiträge zu den neuen Ministrantinnen und Ministranten im Erzbistum bis zum 20. Dezember 2022 einsenden!

weiterlesen
30.11.2022

 

 

 

 

Kirchliches Arbeitsrecht – Nur ein Teilerfolg oder der große Wurf?

Die deutschen Bischöfe haben ein neues kirchliches Arbeitsrecht beschlossen. Umsetzen muss sie jeder einzelne Ortsbischof. Positive Signale kommen aus dem Erzbistum Paderborn.

weiterlesen
30.11.2022

 

 

 

 

Prof. Dr. Agnes Wuckelt – Empörung über Rom

Empört zeigte sich die ­Paderborner Synodale, Prof. Dr. Agnes Wuckelt über die veröffentlichten Stellungnahmen aus dem Vatikan.

weiterlesen