Whisky-Fass reift im Kirchturm

Hochprozentige Delikatesse reift in der St.Kilianskirche in Lügde

Ein Whisky-Fass der St.-Kilian-Destillerie lagert für drei Jahre in der katholischen St.Kilianskirche. (Foto: unsplash)
Ein Whisky-Fass der St.-Kilian-Destillerie lagert für drei Jahre in der katholischen St.Kilianskirche. (Foto: unsplash)
veröffentlicht am 14.07.2021
Lesezeit: ungefähr < 1

Eine hochprozentige Delikatesse reift in einem Kirchturm im nordrhein-westfälischen Lügde. Ein Whisky-Fass der St.-Kilian-Destillerie lagert für drei Jahre in der katholischen St.Kilianskirche. “Im Anschluss unseres Sommerkonzertes haben wir das Fass feierlich eingelagert”, sagte Pfarrer Stefan Schiller der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA). 

Der Inhaber eines Spezialitätengeschäftes in Lügde habe die Idee gehabt, das Whisky-Fass der namensgleichen Destillerie aus Unterfranken ins Gotteshaus zu bringen. “St.Kilian Whisky, eingelagert in der St.Kilianswoche in der St.Kilianskirche! Der muss einfach perfekt werden!”, hieß es auf der Facebook-Seite des Geschäftes.

Vorfreude auf den Whiskey ist groß

Das Whisky-Fass mit der Aufschrift St.Kilian stehe natürlich nicht im Altarbereich, sondern in einer kleinen versteckten Kammer im Turm, “die nur nach mühsamer Plackerei (mit einem vollen Fass) erreichbar ist”. 

Im Rahmen der Einlagerung wurde laut Gemeindepfarrer auf die lange Tradition der St.Kilianskirche verwiesen. Bereits im Jahr 784 soll schon Karl der Große ein Weihnachtsfest dort gefeiert haben.

Pfarrer Schiller, der sich nicht als Whisky-Kenner ansieht, freut sich laut eigenem Bekunden bereits auf eine Verkostung des edlen Tropfens in drei Jahren.

Weitere interessante Artikel auf DerDom.de
28.07.2021

 

 

 

 

In eigener Sache

Der Dom als E-Paper für Abonnenten, die von der Flut betroffen sind

weiterlesen
28.07.2021

 

 

 

 

Ein Welthaus entsteht in Dortmund

Trägerverein soll sich im September gründen / Privatpersonen sowie Organisationen machen mit

weiterlesen
27.07.2021

 

 

 

 

“In der Not verbunden”

Die Heinrichsflut 1965: Bischof Franz-Josef Bode erinnert sich

weiterlesen