Von Kloster zu Kloster

Benediktiner und Bestwiger Schwestern laden zu spirituellen Wanderungen ein

Auch in diesem Sommer laden die Benediktiner aus der Abtei Königsmünster und die Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel wieder zu zwei geführten Wanderungen von Kloster zu Kloster ein. Foto: Ulrich Bock
Auch in diesem Sommer laden die Benediktiner aus der Abtei Königsmünster und die Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel wieder zu zwei geführten Wanderungen von Kloster zu Kloster ein. Foto: Ulrich Bock
veröffentlicht am 23.06.2021
Lesezeit: ungefähr 2 Minuten

Bestwig. Nach der guten Resonanz auf die geführten Wanderungen in den zurückliegenden Sommern laden die Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel aus Bestwig und die Benediktiner aus Meschede auch 2021 wieder zu zwei Gruppenwanderungen auf dem spirituellen Wanderweg von Kloster zu Kloster ein.

Am Sonntag, 27.GeschütztJuni, findet im Rahmen des „Spirituellen Sommers“ die geführte Wanderung von der Abtei Königsmünster zum Bergkloster Bestwig statt. Beginn ist um 10.00 Uhr an der Abtei in Meschede. Die heilige Messe wird voraussichtlich wieder unterwegs unter freiem Bedingter TrennstrichHimmel gefeiert. Darüber hiBedingter Trennstrichnaus gibt es neun kurze, spirituelle Impulse.

Am frühen Nachmittag bestehtGeschützt– je nach Wetter und InzidenzGeschützt– eine Einkehrmöglichkeit in Bestwig-Bedingter TrennstrichFöckinghausen. Ein medizinischer Mund-Nase-Bedingter TrennstrichSchutz sollte auf jeden Fall mitgebracht werden. Ankunft im BergBedingter Trennstrichkloster ist zwischen 17.00 und 18.00 Uhr. Rückfahrgelegenheiten zur Abtei in Meschede bestehen per Bus und Bahn. Nach derzeitigem Stand ist keine Anmeldung erforderlich. Je nach Größe wird die Gruppe unter Umständen geteilt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Eine zweite Wanderung gibt es am Sonntag, 5.GeschütztSeptember, über die Südroute in umgekehrter Richtung vom Bergkloster Bestwig zur Abtei Königsmünster. Beginn ist dann um 10.00 Uhr vor der Klosterpforte des Bergklosters, Ankunft gegen 17.00 Uhr in der Abtei Königsmünster. Von dort aus gibt es ebenfalls Rückfahrmöglichkeiten mit Bus und Bahn. Mittags besteht eventuell eine Einkehrmöglichkeit in Meschede-Bedingter TrennstrichWehrstapel. Daher sollten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch zu dieser Wanderung einen medizinischen Mund-Nase-Bedingter TrennstrichSchutz mitbringen.

Das Bergkloster Bestwig und die Abtei Königsmünster in Meschede liegen gut 15 Kilometer Fußweg auseinander. Weil Pilgern im Christentum eine lange Tradition seit dem Mittelalter hat, entschieden die beiden Ordensgemeinschaften, einen Weg zwischen ihren Klöstern spirituell zu gestalten.

Info

Aktuelle Informationen zu beiden Wanderungen von Kloster zu Kloster sind auf der Internetseite Bedingter Trennstrichvon-Bedingter Trennstrichkloster-Bedingter Trennstrichzu-Bedingter Trennstrichkloster.Bedingter Trennstrichde zu finden.

Weitere interessante Artikel auf DerDom.de
06.06.2023

 

 

 

 

Fronleichnam – „Zeigen, was uns wichtig ist“

Zum Glauben stehen und sich dazu zu bekennen – für Katholiken ist das keine Selbstverständlichkeit mehr. Das zeigt sich auch an Fronleichnam.

weiterlesen
04.06.2023

 

 

 

 

Weltdokumentenerbe – Wendepunkte und Weichenstellungen

Das Kinderbuch „Heidi“ von J. Spyri, der Codex Manesse und der Behaim-­Globus sind in das Weltdokumentenerbe aufgenommen worden.

weiterlesen
03.06.2023

 

 

 

 

„Klima-Kleber-Kirche“ – Raus aus der Blase

Was kann die Theologie für das Klima tun? Diese Frage hat sich der ­AStA der Theologischen Fakultät beim „Dies ­Academicus“ gestellt.

weiterlesen