Wenig Aufwand mit großer Wirkung

Soester Christen aktiv gegen den Corona-Blues

Die Leinen, wie hier in St. Patrokli, begeistern. Foto: Junkermann
veröffentlicht am 19.03.2021
Lesezeit: ungefähr 2 Minuten

Soest. Die ökumenische Aktion der „Gute-Gedanken- Kette“ findet in Soest viel Zuspruch. In katholischen und evangelischen Kirchen können Gläubige an dazu gespannten Leinen mit einer Wäscheklammer Karten aufhängen, die sie zuvor mit positiven Gedanken, Wünschen und Hoffnungen beschriftet haben. 

Wäscheleinen mit positiven Gedanken

Auch die Albertus-Magnus- Kirchengemeinde macht bei der Aktion der „Gute-Gedanken- Kette“ mit. Im Besucherraum der Kirche hängt seit Anfang Februar eine Leine und es liegen Karten aus. Gemeindereferent Andreas Krüger befürwortet die ebenso einfache wie wirkungsvolle Aktion gegen den „Corona- Blues“ sehr.

Eine weitere Kette befindet sich auch am Kreuzgang der katholischen Kirche Sankt Patrokli in Soest. Die erste Leine wurde seinerzeit in der Petri- Kirche gespannt, denn von dort stammt die Idee: Presbyterin Susanne Wenselowski und die Gemeindemitglieder Kerstin Werner und Thomas Behrning bilden den ursprünglichen Aktionskreis und haben die Idee gerne geteilt.

Gefühl der Verbundenheit

Ein Wunsch der Initiatoren ist, dass sich diese „Idee mit wenig Aufwand und großer Wirkung“ noch weiter ausbreitet und ein Gefühl der Verbundenheit entstehen lässt. Da die Pandemie noch anhält, werden nach ihrer Ansicht noch viele Ketten des Zuspruches und der guten Gedanken benötigt, um den Menschen Kraft und Mut zuzusprechen. 

Verbreitung ist gewünscht: Es sollen auch Geschäfte, Kindergärten und Schulen teilnehmen. Bis Ostern soll die Aktion auf jeden Fall noch dauern, bei einer entsprechenden Nachfrage gerne auch länger.

Weitere interessante Artikel auf DerDom.de
18.05.2022

 

 

 

 

Synodaler Prozess: Mehr Beteiligung gefordert

773 Menschen aus dem Erzbistum Paderborn haben sich an der Umfrage des weltweiten synodalen Prozesses beteiligt.

weiterlesen
17.05.2022

 

 

 

 

St. Walburga in Meschede – Großer Umbau am Stiftsplatz

Das Erzbistum Paderborn fördert ein umfangreiches, nachhaltiges Bauvorhaben der ­Kirchengemeinde St. Walburga in Meschede. Dabei bleibt das Gesamtensemble erhalten, das prägend für das Stadtbild ist.

weiterlesen
16.05.2022

 

 

 

 

EMIL verliehen – Freundschaft seit 40 Generationen

Es gilt, eine Friedensgeschichte zu erzählen: Seit fast 1.200 Jahren sind die Bistümer Le Mans und Paderborn freundschaftlich verbunden.

weiterlesen