Unterschiede

Ein Kommentar von Matthias Nückel

kopie_von_ca_legs-362182_1280
Foto: Ryan McGuire / pixabay
veröffentlicht am 08.11.2019
Lesezeit: ungefähr 2 Minuten

An diesem Samstag jährt sich der Tag des Falls der Berliner Mauer zum 30. Mal. Die Bilanz zu diesem Jubiläum ist durchaus gemischt.

Zwar gibt es „blühende Landschaften“ in den östlichen Bundesländern, doch längst nicht überall. In vielen Gegenden haben die Menschen keine Arbeit und auch sonst keine Perspektive. Ganze Landstriche bluten aus, weil die jungen Menschen wegziehen. Wirtschaftlich ist die deutsche Einheit also nicht in allen Regionen besonders gut gelungen, wobei man berücksichtigen muss, dass es auch in den westlichen Bundesländern strukturschwache Regionen gibt.

Noch mehr Sorge muss das gesellschaft­liche und politische Auseinanderdriften von Ost und West bereiten. Nirgendwo ist die AfD so stark wie in den östlichen Bundesländern. Bei den jüngsten Landtagswahlen dort konnte die rechtsextreme Partei neue Rekordwerte erreichen.

Es sind – wie Untersuchungen zeigen – nicht nur Unzufriedene, welche die AfD aus Protest wählen. Vielmehr gibt es ein großes Potenzial an rechtem Gedankengut in der Bevölkerung. Und der Prozentsatz, der für rechte Parolen anfälligen Menschen, ist im Osten offensichtlich höher als im Westen. Es ist für die Politik, aber auch für die Kirchen und andere gesellschaftliche Gruppen eine große Aufgabe, hier gegenzusteuern.

Zum Jahrestag des Mauerfalls werden wir wieder Reden von Politikern hören, in denen sicher erneut darauf verwiesen wird, dass die deutsche Einheit eine Daueraufgabe ist. Vielleicht jedoch werden wir uns einfach nur daran gewöhnen müssen, dass es immer Unterschiede zwischen Ost und West geben wird. Das ist an sich gar nicht so schlimm. Schließlich unterscheiden sich auch Norddeutsche und Bayern erheblich.

Weitere interessante Artikel auf DerDom.de
26.01.2023

 

 

 

 

Wider die Demokratie-Entleerung – Über Gewalt und Vorbeugung

Ein Gespräch mit dem Konfliktforscher Martin Winands über die Gewalt und wie man ihr vorbeugen kann.

weiterlesen
25.01.2023

 

 

 

 

Werler Ministranten – Beten in Blau

Grün an Wochentagen, Violett in der Fastenzeit und Rot an Feiertagen – so kennt man es aus dem Gottesdienst in der eigenen Gemeinde. Die Wallfahrtsbasilika in Werl setzt auf ein ­anderes Konzept und kleidet ihre Messdiener in einer eher selten zu sehenden Farbe.

weiterlesen
24.01.2023

 

 

 

 

Sternsinger: Kleine Menschen – große Wirkung

Rund 20.000 Kinder und Jugendliche nahmen im Erzbistum an der diesjährigen Sternsinger­aktion teil. In diesem Jahr wurde für alle Beteiligten wieder eine Dankesfeier im großen Stil ausgerichtet – mit Gottesdienst, Umzug durch die Innenstadt und Kinobesuch.

weiterlesen