Wer schützt die Kinder?

Ein Kommentar von Matthias Nückel

kopie_von_611243_web_r_by_angieconscious_pixelio
Foto: angiesonscious / pixelio
veröffentlicht am 07.02.2019
Lesezeit: ungefähr 2 Minuten

Das schreckliche Geschehen des vielfachen Kindesmissbrauchs in Lügde erschüttert die Menschen in ganz Deutschland. Es ist unfassbar, was dort auf einem Campingplatz passieren konnte. Und diese Gräueltat wirft viele Fragen auf.

Der normal denkende Bürger fragt sich doch, wie ein ­alleinstehender Mann überhaupt ein Pflegekind anvertraut bekommen kann. Fragwürdig ist zudem, warum dieser Mann mit dem Kind in einer Baracke auf einem Campingplatz wohnen konnte. Und schließlich stellt sich die Frage, weshalb die zuständigen Behörden von all den perversen Taten nichts gemerkt haben wollen.

Das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ berichtet, dass es schon Ende 2016 einen Hinweis des Jobcenters Blomberg an die Polizei gegeben habe. Die zuständigen Jugendämter in Lippe und Hameln-Bad-Pyrmont sollen von der Meldung gewusst haben. Geschehen ist aber offensichtlich mal wieder nichts. Es ist also einiges aufzuarbeiten, ob staatliche Stellen versagt haben. Die Wohnverhältnisse auf dem Campingplatz wurden überprüft und vom Jugendamt als „nicht optimal“ bezeichnet. Allerdings sah die Behörde darin keine Gefährdung des Kindeswohls. Ein gutes Umfeld scheint für ein Kind in Deutschland wohl nicht nötig zu sein.

Aber in den vergangenen Wochen gab es immer wieder Einsätze der Polizei gegen arabische Clans im Ruhrgebiet– begleitet von großer Öffentlichkeitsarbeit des NRW-Innenministeriums. Fernsehteams wurden einge­laden und natürlich stand auch der Landesinnenminister für Interviews während des Einsatzes bereit.

Ich würde mir sehr wünschen, dass unser Staat einen ­solchen Einsatz auch beim Schutz der Kinder zeigt!

Weitere interessante Artikel auf DerDom.de
27.01.2023

 

 

 

 

Wozu sind Sie da, Hermann-­Josef Dregger?

Hermann-­Josef Dregger (58) ist gelernter Industriekaufmann. Er arbeitet beim „Katholischen Hospitalverbund Hellweg“ in der Buchhaltung.

weiterlesen
26.01.2023

 

 

 

 

Wider die Demokratie-Entleerung – Über Gewalt und Vorbeugung

Ein Gespräch mit dem Konfliktforscher Martin Winands über die Gewalt und wie man ihr vorbeugen kann.

weiterlesen
25.01.2023

 

 

 

 

Werler Ministranten – Beten in Blau

Grün an Wochentagen, Violett in der Fastenzeit und Rot an Feiertagen – so kennt man es aus dem Gottesdienst in der eigenen Gemeinde. Die Wallfahrtsbasilika in Werl setzt auf ein ­anderes Konzept und kleidet ihre Messdiener in einer eher selten zu sehenden Farbe.

weiterlesen