Wandern auf dem Alten Pilgerweg

Der uralte Weg kann neu entdeckt werden – Start am 19. September

kopie_von_38_33_pilgerweg
Tafeln mit Sinnsprüchen führen die Wanderer auf dem Alten Pilgerweg zum Ziel.Foto: Tourist Information
veröffentlicht am 15.09.2016
Lesezeit: ungefähr < 1 Minuten

Paderborn. Zur Ruhe kommen und mit allen Sinnen die Natur erleben, das erwartet die Teilnehmer einer Wanderung über den Alten Pilgerweg am Sonntag, dem 18. September.

Unter der Leitung von Mechtild Faye und Gudrun Kaiser geht es über ein elf Kilometer langes Teilstück des Alten Pilgerweges. Die Wanderung wurde von der Paderborn Tourist Information neu konzipiert. Neben dem Wandern geht es um das achtsame Einfühlen in die Natur. Die etwa vierstündige Wanderung beginnt um 11.00 Uhr am Parkplatz beim Wald- und Wiesencafé im Haxtergrund. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Wanderung auf dem Alten Pilgerweg kann auch zu einem Wunschtermin gebucht werden. Information und Buchung bei der Tourist Information Paderborn, Marienplatz, Tel. 0 52 51-88 29 80
www.paderborn.de/tourismus

Weitere interessante Artikel auf DerDom.de
03.02.2023

 

 

 

 

Viele sind das Gesicht der Kirche – Interview mit Michaela Labudda

Wenn im März die letzte Vollversammlung des Synodalen Weges stattgefunden hat, soll es mit einem „Synodalen Ausschuss“ weitergehen. Aus dem Erzbistum Paderborn wird neben den ­Bischöfen Michaela Labudda dort mitarbeiten. Doch wie geht es nach dem Brief aus Rom jetzt weiter?

weiterlesen
02.02.2023

 

 

 

 

Friedliche Verbundenheit – Juliansfest in Le Mans

Traditionell, aber ohne Bischof reiste in diesem Jahr eine Paderborner Delegation zum Juliansfest nach Le Mans. Auch dort gibt es derzeit keinen Bischof.

weiterlesen
01.02.2023

 

 

 

 

Erinnerung wachhalten – Jüdischer Friedhof in Willebadessen

Friedensorte sind Leuchttürme für das friedensstiftende Engagement ­unserer Gesellschaft. Ein solcher Ort, der die Erinnerung an die Verfolgung der Juden in der Nazizeit wachhält, ist der jüdische Friedhof in Willebadessen.

weiterlesen