Die Ökumene wird vorangebracht

  • 31.01.2018

Künftig kann in NRW der Religionsunterricht ökumenisch stattfinden. Auch das Erzbistum Paderborn hat die entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Für einige Gegenden im Erzbistum ist dies nicht neu. Schulrat i. K. Roland Gottwald, Leiter der Abteilung Grundsatz-, Rechts- und Personalfragen im Religionsunterricht in der Hauptabteilung Schule im Erzbischöflichen Generalvikariat, erläutert die Vorteile.

weiterlesen

Mehr als nur Zeitungsausträger

  • 25.01.2018

Paderborn. Zum Jahreswechsel hat die Kirchenzeitung Der DOM komplett auf die Zustellung mit der Post umgestellt. Der Bonifatius-Verlag hatte deshalb die scheidenden Botinnen und Boten nach Paderborn eingeladen. Geschäftsführer Rolf Pitsch und Weihbischof Matthias König dankten den Frauen und Mädchen, Männern und Jungen für ihren großen Einsatz.

weiterlesen

„Das ist wie eine Beerdigung“

  • 17.01.2018

Erkelenz-Immerath (KNA). „Sauberer Strom erhält den Dom“, „Arbeitsplätze können nicht alles rechtfertigen“ und „Dom statt Kohle“. Plakate mit deutlichen politischen Botschaften zierten den Bauzaun, der den Zugang zum „Immerather Dom“ versperrte. Daneben hingen Fotos von Kirche und Dorf – von früher, als es noch Leben in Immerath gab. Der Ort muss dem Braunkohletagebau Garzweiler II weichen und wird seit 2006 umgesiedelt. Die Kirche, wegen ihrer zwei Türme auch „Immerather Dom“ genannt, war eines der letzten Überbleibsel des Dorfes in NRW.

weiterlesen

Wir sind alle gefragt

  • 11.01.2018

WArum das Flüchtlingsthema ein zentrales Thema für die Kriche ist, erläutert Domkapitular Dr. Thomas Witt, Vorsitzender des Caritasverbandes für das Erzbistum Paderborn im Interview zum Welttag des Migranten und Flüchtlings (14. Januar 2018). Seit zwei Jahren ist er Flüchtlingsbeauftragter des Erzbistums Paderborn. Das ganze Interview können Sie in der gedruckten Ausgabe des Dom, Nr. 7, vom 14. Januar 2018 lesen.

weiterlesen

Faszinierende Vielfalt

  • 20.12.2017

Erzbistum. Dr. Bettina Heine-Hippler (kleines Bild, Seite 11) ist beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe im Denkmalschutz tätig. Sie beschäftigt sich wissenschaftlich mit dem Thema Krippen. Der DOM sprach mit ihr über Krippen im Erzbistum Paderborn.

weiterlesen

Größtes Friedenszeichen Europas

  • 13.12.2017

Seit 31 Jahren wird das Friedenslicht aus Bethlehem nun schon nach Europa getragen. Aus kleinen Anfängen entwickelte sich eine Aktion, an der sich mittlerweile Menschen in vielen Ländern beteiligen.

weiterlesen

Ein Weg aus der Schuldknechtschaft

  • 06.12.2017

Als Tagelöhner auf den Plantagen der Kaffeebarone schuften: Das war für Andrés Rodríguez vom Volk der Tzeltal im Süden Mexikos noch bittere Wirklichkeit. Sein Sohn und seine Tochter arbeiten heute gut ausgebildet in der Kooperative der Jesui­tenmission Bachajón, die durch das Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat gefördert wird.

weiterlesen

„Folge dem Stern“

  • 01.12.2017

Schwerte. Gretas Lieblingskrippe passt in ihre Hand, die zehnjährige Schwerter Grundschülerin liebt das Streichholzschächtelchen, in das peruanische Künstler mit winzigen lackierten Salzteigfigürchen die weltbekannte Krippenszene drapiert haben. Das Peru-Kripplein wird aber nicht das kleinste Exemplar sein, das ab dem ersten Advent auf dem Schwerter Krippenweg in der Schwerter Altstadt gezeigt wird.

weiterlesen

Für den Erhalt kleinerer Gemeinden

  • 22.11.2017

Im Interview mit dem DOM erläutern Monsignore Gregor Tuszynski, Leiter der Fachstelle Liturgie, und Stephan Lange, Leiter der Abteilung Gemeinde- und Erwachsenenpastoral der Hauptabteilung Pastorale Dienste im Erzbischöflichen Generalvikariat, die Neuregelung zu Wort-­Gottes-Feiern.

weiterlesen