Die eigene Berufung verantwortlich leben

  • 08.11.2018

Werl. Mit einem Festgottesdienst an Allerheiligen ist die diesjährige Wallfahrtssaison in Werl beendet worden. Als äußeres Zeichen löschte Weihbischof Dominicus Meier die Wallfahrtskerze.

weiterlesen

Die Kirche entdeckt das Zuhören

  • 02.11.2018

Rom (KNA). Fast einen Monat tagten Bischöfe und junge Katholiken im Vatikan. Herausgekommen ist ein Dokument, das eine stärkere Öffnung der katholischen Kirche gegenüber Laien verlangt. Das Synodenthema „Jugend, Glaube und Berufungsunterscheidung“ ließ erwarten, die betagten Kirchenoberen würden Strategien suchen, wie sie ihre Botschaft einer immer desinteressierteren Generation vermitteln können. Am Ende steht aber die Einsicht, dass die Kirchenleitung sich auch etwas von den Jungen sagen lassen muss.

weiterlesen

Die Schar der Heiligen wächst schnell

  • 29.10.2018

Im Mittelpunkt des kirchlichen Hochfestes Allerheiligen am 1. November stehen die Heiligen – also laut katholischer Tradition sowohl jene Menschen, die von der Kirche für heilig erklärt worden sind, als auch jene, „um deren Heiligkeit nur Gott weiß“. 6 650 Heilige und Selige sowie 7 400 weitere bei Christenverfolgungen getötete Märtyrer listete das vatikanische Heiligengesamtverzeichnis „Martyrologium Romanum“ 2004 auf. Diese Zahl ist keineswegs stehen geblieben – denn auch nach der Ära von Johannes Paul II. (­1978–­2005), der 2014 selbst zur „Ehre der Altäre“ erhoben wurde, sprachen seine beiden Nachfolger Benedikt XVI. und Franziskus Hunderte Märtyrer und Vorbilder selig oder heilig.

weiterlesen

Damit der Glaube wirksam wird

  • 17.10.2018

Paderborn. Mehr als 30 Millionen Euro aus Kirchensteuermitteln verwendet das Erzbistum jährlich für die sogenannte „Kategorialseelsorge“, also die Seelsorge für Menschen in besonderen Lebenssituationen.

weiterlesen

Die Menschen brauchen Arbeit

  • 11.10.2018

Möhnesee. Im Monat der Weltmission besucht Pfarrer Giday Alema Gemeinden und Schulen im Erzbistum Paderborn. Dort berichtet er von seiner Arbeit in Äthiopien. Der DOM traf Pfarrer Alema in der Gemeinde Möhnesee zum Gespräch.

weiterlesen

"Die Menschen müssen im Mittelpunkt stehen"

  • 04.10.2018

In einem Brief „An alle Schwestern und Brüder im Erzbistum Paderborn“ nimmt Erzbischof Hans-Josef Becker zur MHG-Studie „Sexueller Missbrauch an Minderjährigen“ Stellung. Der DOM dokumentiert das Schreiben im Wortlaut.

weiterlesen

„Wir bitten die Opfer um Vergebung“

  • 26.09.2018

Paderborn. Während sich die Deutsche Bischofskonferenz bei ihrer Herbstvollversammlung in Fulda mit der Studie zum sexuellen Missbrauch durch katholische Priester, Diakone und männliche Ordensangehörige befasste, stellte Generalvikar Alfons Hardt in Paderborn die Informationen vor, die seitens des Erzbistums in die Studie eingeflossen sind. Gemeinsam mit den Missbrauchsbeauftragten Dr. Franz Kalde und Dr. Petra Lillmeier sowie dem Präventionsbeauftragten Karl-Heinz Stahl informierte der Generalvikar über die Analyse der Personalakten, die Arbeit der Missbrauchsbeauftragten und die Präventionsarbeit in der Erzdiözese.

weiterlesen

Dunkler Schatten über der Kirche

  • 20.09.2018

Bonn (KNA). Der dunkle Schatten des sexuellen Missbrauchs holt die katholische Kirche auf der ganzen Welt erneut ein. Von Australien bis Deutschland, von Washington bis in den Vatikan wird ermittelt, Scham bekundet und nach Verantwortlichen gesucht.

weiterlesen

Schmerzhafte Ehrlichkeit

  • 13.09.2018

Erzbistum Paderborn. Wohin führt der Weg der Kirche? Unter dem Vorzeichen der hohen Zahl von Kirchenaustritten gewinnt die Frage an Bedeutung. Eine Essener Studie versucht Antworten zu geben. Jetzt hat das Diözesankomitee im Erzbistum Paderborn die Ergebnisse diskutiert.

weiterlesen