Moderne Dienstboten im Dauereinsatz

  • 09.11.2017

Dortmund. Der Advent steht vor der Tür, die Liste, was noch zu erledigen ist, wird länger – und die Zeit verfliegt. Umso verführerischer wird es dann, ungeliebte Aufgaben einfach mal anderen zu überlassen. Pizza bestellen statt zu kochen, eine Putzfrau bringt das Haus auf Vordermann, die Geschenke bestellt man im Internet – schöne neue Dienstleistungswelt. Doch wer sind diese modernen Dienstboten eigentlich, sind sie zufrieden mit ihrem Job, verdienen sie genug, um ihre Familien zu ernähren? Diese Fragen stellte die Journalistin und Autorin Julia Friedrichs beim Querdenker-Abend in der Dortmunder Kommende.

weiterlesen

Den Deportierten einen Namen geben

  • 03.11.2017

Dortmund. „Vor genau 20 Jahren war es die Idee der Organisatoren, Opfern der NS-Zeit einen Namen zu geben.“ Sigrid Schäfer, Geschäftsführerin der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit (GCJZ), erinnert sich noch gut an die Motivation für das erste Ökumenische Gedenken zur Erinnerung an die Reichspogromnacht am 9. November 1938. Auch in diesem Jahr gibt es eine Gedenkveranstaltung.

weiterlesen

Keiner is(s)t gerne alleine

  • 18.10.2017

Dortmund-Scharnhorst. Gedämpfte Stimmen im Gemeindesaal von St. Franziskus. Tische stehen so, dass hier Gruppen von vier oder sechs Personen bequem sitzen können. Und der Raum füllt sich. Denn heute heißt es wieder „Iss wat“. Das bedeutet: leckere Suppe für zwei Euro und gute Gespräche gratis dazu. Doch etwas ist heute anders, betont Pastor Manfred Wacker. „Die Ehrenamtlichen, die sonst hier arbeiten, haben heute frei.“ Stattdessen servieren Schülerinnen und Schüler der Paul-Dohrmann-Schule drei verschiedene Suppen.

weiterlesen

Hohe Ehre für Prof. Dr. Höltershinken

  • 13.10.2017

Dortmund (pdp/wma). Die päpstliche Familie hat ein neues Mitglied. Denn jetzt wurde Prof. em. Dr. Dieter Höltershinken mit dem Silvesterorden geehrt. Überreicht wurde die Auszeichnung der „obersten Kategorie“, wie es Propst Andreas Coersmeier in seiner kurzen Laudatio betonte, im Auftrag von Erzbischof Hans-Josef Becker von Domkapitular Prälat Thomas Dornseifer.

weiterlesen

„Bunt statt Braun“ auf der Halde Schleswig

  • 14.09.2017

Dortmund-Brackel. Unter freiem Himmel fand bei strahlendem Sonnenschein das zweite Friedensgebet der Religionen statt. Als einzigartiger Ort diente dazu die Bergkuppe der Halde Schleswig bei Asseln. Hier hat man auf dem Gipfel einen 360-Grad-Rundumblick auf alle Ortsteile im Dortmunder Osten.

weiterlesen

Ganz im Zeichen des Fußballs

  • 08.09.2017

Dortmund. Der ökumenische Gottesdienst für die Fans des Bundesligisten BVB 09 hat schon traditionellen Charakter. Zum Saisonauftakt der Fußballbundesliga fand er in der Dortmunder Dreifaltigkeitskirche an der Flurstraße in der Nähe des Borsigplatzes statt und ist ein Muss für viele BVB-Anhänger.

weiterlesen

Unkompliziert die Welt verbessern

  • 16.08.2017

Dortmund (wma). Naturkatastrophen wie Überschwemmungen oder die wachsende Zahl an Flüchtlingen – auch Jugendliche machen sich Sorgen wegen solcher Entwicklungen. Oft entsteht der Wunsch zu helfen. Doch wie macht man das am besten? Hier hilft „youngcaritas Dortmund“.

weiterlesen

„Lobet und preiset den Herrn“

  • 10.08.2017

Herne. Pilgern ist beten mit den Füßen, Lobpreisen ist beten mit der Stimme. Auf beeindruckende Weise stellte Raphael Schadt (­credo-­online.­de) jetzt diese besondere Art des Gebetes und der Anbetung in der Pfarrgemeinde St. Dionysius in Herne vor.

weiterlesen

„Qualität ist auch in der Kirche wichtig“

  • 29.06.2017

Dortmund. Festlich, aber auch mit nachdenklichen Tönen ist der Pastorale Raum Dortmund-Mitte, der mit 28 000 Gläubigen größte in Dortmund, an Fronleichnam gestartet. Zu einem „Fest des Glaubens“ hatten sich zahlreiche Vertreter der beteiligten neun Gemeinden im Kloster­garten der Franziskaner versammelt. Propst Andreas Coersmeier, der auch Leiter des pastoralen Raumes ist, feierte den Gottesdienst mit den Gläubigen.

weiterlesen