Im Inneren des Turmes

  • 29.04.2016

Die Marktkirche in Paderborn ist eine Jesuitenkirche, sie sieht etwa so aus wie viele barocke Jesuitenkirchen auf der Welt und das heißt: Sie hat keinen Turm. Außen jedenfalls, denn innen hat sie derzeit einen.

weiterlesen

Wohnst du noch oder lebst du schon?

  • 29.04.2016

Seit unserer Taufe wohnt Jesus in uns. Wir sind sein ­lebendiger Tabernakel.

weiterlesen

Hinter’m Horizont

  • 22.04.2016

Die Sachsenklinik ist ein tolles Krankenhaus: keine Wartezeiten, Ärzte mit umfassender Kompetenz, durchweg freundliches Pflegepersonal und vor allem: Gestorben wird hier so gut wie nie.

weiterlesen

Die Unerschrockene

  • 22.04.2016

Das Wort Patronin ist im gewissen Sinne eine Unmöglichkeit der deutschen Sprache. Das mittelhochdeutsche „Pa­tron“ ist ein männliches Wort, weil es eine Funktion beschreibt, von der irgendwer das Gerücht in die Welt gesetzt hat, sie sei für Männer: Schutzherr, rechtlicher Vertreter.

weiterlesen

Besonderes Kennzeichen: Liebe

  • 22.04.2016

Das, was im Leben wesentlich ist und den Tod überlebt, ist die Liebe.

weiterlesen

Verschenkt Micky-Maus-Uhren!

  • 15.04.2016

Guido Westerwelle hatte in seinem Büro im Auswärtigen Amt ein auffälliges Stehrümmchen: eine kleine, quietschgelbe Micky-­Maus-Uhr. Davon erzählte sein Nachfolger, der auch sein Vorgänger war, Frank-Walter Steinmeier, beim Trauerakt im Auswärtigen Amt.

weiterlesen

Am Anfang ist der Pförtner

  • 15.04.2016

Pfingsten 1934 in Rom. Die äußerst symbolträchtige Heiligsprechung eines Deutschen steht an. Papst Pius XI. wendet sich an die Pilger: „Dann beglückwünschen wir ganz Deutschland, ganz besonders aber Bayern, in einer so ernsten geschichtlich-bedeutsamen und schweren Stunde, die es eben durchlebt; ernster und schwerer.

weiterlesen

Basta, so ist es!

  • 15.04.2016

Berufung durch Gott erfordert eine persönliche Entschiedenheit ohne Verzögerung.

weiterlesen

Aus der Sicht Jesu

  • 08.04.2016

Zu den Dingen, die sich für einen frommen Christenmenschen selbstverständlich verbieten, gehört es, sich mit Jesus zu vergleichen. Das macht man natürlich nicht!

weiterlesen