Abgang

  • 03.02.2017

Wir beginnen mit einer kühnen These: Politiker sind keine Roboter, sondern Menschen. Dies könnte bedeuten, dass auch ein ruppiger Typ wie Sigmar Gabriel ab und zu schlaflose Nächte hat. Dass auch einer wie er Gutes im Sinn hat.

weiterlesen

Patronin der Zahnärzte

  • 03.02.2017

Die Attribute von heiligen Märtyrern sollen ja eigentlich auf deren Leiden hinweisen. Doch beim Anblick der Apollonia wird man auch an eigenes Martyrium erinnert und rutscht – zumindest in Gedanken – gleich ein wenig tiefer in den Behandlungsstuhl. Sie ist die Patronin der Zahnärzte und wird nun ausgerechnet mit einer Zange in der Hand dargestellt. Aua …

weiterlesen

„Entdecke das Salz des Lebens!“

  • 03.02.2017

Salz der Erde und Licht der Welt sein, ist für uns Christen Gabe und Aufgabe zugleich.

weiterlesen

Modell alleinstehender Mann

  • 26.01.2017

Elf Priester aus dem Erzbistum Köln, die jetzt ihr goldenes Priesterjubiläum feiern, haben sich vor Kurzem mit einem Brief an die Öffentlichkeit gewandt. Zu ihnen gehört z. B. Willi Hoffsümmer, mit dessen Kurzgeschichten viele großgeworden sind.

weiterlesen

Rom, Paris, Herne

  • 25.01.2017

Kalender oder Leben? In diesem Fall fiel die Entscheidung für das Leben. Soll heißen: Es geht in diesem Beitrag um den heiligen Dionysius, obwohl er eigentlich erst im Oktober gefeiert wird. Aber am vorletzten Sonntag hat sich in Herne die derzeit größte Pfarrei des Erzbistums Paderborn gegründet und sich unter sein Patronat gestellt.

weiterlesen

Wer’s glaubt, wird selig – eben!

  • 25.01.2017

Die Seligpreisungen Jesu laden ein, auf die verändernde Kraft des Glaubens zu vertrauen.

weiterlesen

Vom Wetter und anderem

  • 19.01.2017

„Was für ein Zuhauseseinwetter“, schrieb dieser Tage jemand in einer Mail, als das Wetter draußen mal wieder alles bot, was das meteorologische Sortiment aus der Abteilung Winter so hergibt: Kälte, Schneeregen, Wind. Das Wort ist schön, aber der damit beschriebene Sachverhalt ist natürlich das Gegenteil.

weiterlesen

Oder anders

  • 19.01.2017

Weil das Leben ja ansonsten ziemlich langweilig wäre, hat sich die Menschheit eine Reihe von – sagen wir – interessanten Gedenktagen ausgedacht. Am 25. Januar kommt so einer. Da begeht die Welt den „Opposite Day“, den Gegenteiltag. Dieser Tag bietet die Gelegenheit, einmal alles anders zu machen, alles in sein Gegenteil zu verkehren.

weiterlesen

Auf dem Weg – in der Nachfolge Jesu

  • 19.01.2017

Wer Jesus konsequent nachfolgt, wird seinen Weg des Glaubens finden.

weiterlesen