Mit üblen Tricks in den Himmel?

  • 15.09.2016

Der Weg in den Himmel führt über den Glauben an Gott und ein Leben nach seinem Willen.

weiterlesen

Frei wie ein Vogel?

  • 09.09.2016

An Mariä Geburt zogen die Schwalben „furt“. Daraus kann man wohl nicht ableiten, dass sich das Federvieh am Kirchenjahr orientiert, aber irgendwelche Gesetzmäßigkeiten scheint es zu geben.

weiterlesen

Das große Plus

  • 09.09.2016

Spinnen gehören im Allgemeinen nicht zu den Tieren, die man anfassen oder gar knuddeln möchte, Letzteres könnte für die Spinne verheerende Folgen haben. In unseren Breiten besonders verbreitet ist die Kreuzspinne und sie hat anscheinend ein eigenes Erschreck-Potenzial: das weiße Kreuz auf ihrem Hinterleib. Im Internet kann man lesen, dass dies „furchtsamen und abergläubischen Menschen einen Schrecken einjagen mag“. Erschrecken wegen des Kreuzes? Diese Zeiten sind hoffentlich vorbei.

weiterlesen

Gottes VIPs

  • 09.09.2016

Gott ist es, der in seiner Sehnsucht nach uns jeden Menschen wichtig werden lässt.

weiterlesen

Ausverkauf eines Lebens?

  • 01.09.2016

Vermutlich war das eine beklemmende Situation, weil sie sich irgendwie verboten, mindestens unanständig anfühlte, obwohl dazu eingeladen worden war: die Versteigerung des Nachlasses von Heinz Schenk in dessen Privathaus.

weiterlesen

Bräute und Küsse

  • 01.09.2016

Wenn ein Mensch von heute nach sinnlichen Liebesgeschichten oder gar erotischer Liebeslyrik sucht, würde er vermutlich nicht in der Bibel beginnen. Obwohl er dort fündig würde!

weiterlesen

Unübertrefflich: Gottes Angebot der Liebe an uns!

  • 01.09.2016

Beschenkt mit dem Liebesangebot Gottes, vermögen wir alles andere in rechter Weise zu gewichten.

weiterlesen

400 Jahre

  • 26.08.2016

Eishaie können bis zu 400 Jahre alt werden, so war neulich zu lesen, und für ein Sekündchen ist man fast neidisch: Wow, 400 Jahre! Aber schon wenige Informationen über den Alltag eines solchen Tieres kühlen diese Empfindung dramatisch herunter.

weiterlesen

Die Kopfwäscherin

  • 26.08.2016

Fangen wir einmal so an: Aussatz ist ja immer auch eine Kopfsache: sich aussätzig fühlen, nicht dazu gehören, nicht wertgeschätzt werden, Außenseiter sein. Um aus dieser Rolle herauszufinden, braucht es eine liebe- und zugleich kraftvolle, aber auch nicht zu energische Zuwendung: die Kopfwäsche.

weiterlesen