Schrei nach Segen

  • 29.04.2016

Wer einigermaßen Stehvermögen hat, möge sich die Szene im Internet anschauen. Das Video dauert 44 Sekunden, aber schon die ersten Sekunden sind herzzerreißend und kaum zu ertragen.

weiterlesen

Im Inneren des Turmes

  • 29.04.2016

Die Marktkirche in Paderborn ist eine Jesuitenkirche, sie sieht etwa so aus wie viele barocke Jesuitenkirchen auf der Welt und das heißt: Sie hat keinen Turm. Außen jedenfalls, denn innen hat sie derzeit einen.

weiterlesen

Wohnst du noch oder lebst du schon?

  • 29.04.2016

Seit unserer Taufe wohnt Jesus in uns. Wir sind sein ­lebendiger Tabernakel.

weiterlesen

Hinter’m Horizont

  • 22.04.2016

Die Sachsenklinik ist ein tolles Krankenhaus: keine Wartezeiten, Ärzte mit umfassender Kompetenz, durchweg freundliches Pflegepersonal und vor allem: Gestorben wird hier so gut wie nie.

weiterlesen

Die Unerschrockene

  • 22.04.2016

Das Wort Patronin ist im gewissen Sinne eine Unmöglichkeit der deutschen Sprache. Das mittelhochdeutsche „Pa­tron“ ist ein männliches Wort, weil es eine Funktion beschreibt, von der irgendwer das Gerücht in die Welt gesetzt hat, sie sei für Männer: Schutzherr, rechtlicher Vertreter.

weiterlesen

Besonderes Kennzeichen: Liebe

  • 22.04.2016

Das, was im Leben wesentlich ist und den Tod überlebt, ist die Liebe.

weiterlesen

Verschenkt Micky-Maus-Uhren!

  • 15.04.2016

Guido Westerwelle hatte in seinem Büro im Auswärtigen Amt ein auffälliges Stehrümmchen: eine kleine, quietschgelbe Micky-­Maus-Uhr. Davon erzählte sein Nachfolger, der auch sein Vorgänger war, Frank-Walter Steinmeier, beim Trauerakt im Auswärtigen Amt.

weiterlesen

Am Anfang ist der Pförtner

  • 15.04.2016

Pfingsten 1934 in Rom. Die äußerst symbolträchtige Heiligsprechung eines Deutschen steht an. Papst Pius XI. wendet sich an die Pilger: „Dann beglückwünschen wir ganz Deutschland, ganz besonders aber Bayern, in einer so ernsten geschichtlich-bedeutsamen und schweren Stunde, die es eben durchlebt; ernster und schwerer.

weiterlesen

Basta, so ist es!

  • 15.04.2016

Berufung durch Gott erfordert eine persönliche Entschiedenheit ohne Verzögerung.

weiterlesen