„Gott die Ehre geben“

  • 06.10.2016

Wunder sind Zeichen, die über sich hinaus verweisen. Sie wollen eine Hilfe sein im Glauben an Gott.

weiterlesen

Esel und andere Irrtümer

  • 30.09.2016

Im hessischen Vogelsberg hat neulich ein Esel ein orangefarbenes Auto angeknabbert, einen McLaren – und so einen Schaden von 30 000 Euro angerichtet. So stand es in der Zeitung. Die Polizei vermutet – wohl nicht ganz ernst gemeint – der Esel habe das Auto mit einer Möhre verwechselt.

weiterlesen

1. Katholikentag – frauenfreie Zone

  • 30.09.2016

Vom 3. bis 6. Oktober 1848 fand der erste deutsche Katholikentag statt – damals noch als „Generalversammlung neugegründeter katholischer Vereine“, organisiert vom Pius-Verein für religiöse Freiheit.

weiterlesen

Von der Macht des Glaubens

  • 30.09.2016

Allem Handeln aus dem Glauben geht das Vertrauen in Gottes grenzenlose Liebe voraus.

weiterlesen

Tempus fugit ...

  • 23.09.2016

Ach Gott, das ist nun auch schon wieder 25 Jahre her, seit sie den Ötzi aus dem Gletscher geborgen haben. Kinder, wie die Zeit vergeht, möchte man ausrufen, aber darüber könnte der Ötzi wohl nur müde lächeln.

weiterlesen

Die verschwiegene Gefährtin

  • 23.09.2016

Als „Stimme Britanniens“ ist eine Glocke bekannt: Der „Big Ben“ im Londoner Parlamentsgebäude. Wie wird eine einzelne Glocke zur Stimme eines ganzen Landes? Vielleicht liegt es daran, dass eine Glocke nicht sofort verstummt, wenn ihr nicht gleich jeder zuhört.

weiterlesen

Zeige draußen, was du drinnen glaubst!

  • 23.09.2016

Der Glaube an Gott wird glaubwürdig in der Liebe zu den Menschen, besonders zu den Armen.

weiterlesen

Alles auf Anfang

  • 15.09.2016

Wie soll man anfangen? Das ist nicht nur das Thema dieses Textes, es ist auch sein Pro­blem. Wie immer eigentlich. Der Anfang im Konkreten ist eine Herausforderung und grundsätzlich bedacht ein Rätsel: Wann genau fängt etwas an?

weiterlesen

Der umstrittene Superheilige

  • 15.09.2016

Am 23. September feiert die Kirche einen der Superstars des Heiligenkalenders, der zugleich hochumstritten ist: Padre Pio. Die einen verehren ihn geradezu inbrünstig, die anderen lehnen ihn vehement ab. Die Päpste seit Benedikt XV. findet man auf beiden Seiten.

weiterlesen