Der Geruch des Lebens

  • 24.03.2016

An den auferstandenen Christus glauben heißt nach Leben riechen.

weiterlesen

Sieh, wohin ich dich führe

  • 18.03.2016

Kreuzzeichen kennt jeder. Sie sind auch älter als das Christentum. Sogar auf Wahlzetteln muss man sein Kreuz machen. Aber Christen haben sich für Anderes entschieden, als sie das Kreuz in den Kirchen aufrichteten. Selbstverständlich war das nicht und geschah auch erst nach einigen Jahrhunderten. Erinnert das Kreuz doch an den gewaltsamen Tod Jesu, in dem zugleich menschliche Gewalttätigkeit und Verblendung als auch die den Tod überwindende Liebe Gottes sichtbar wurde.

weiterlesen

Mensch und Weltkirche

  • 18.03.2016

„Seht, da ist der Mensch“, lautet das Leitwort des bevorstehenden Katholikentages in Leipzig. Ein Bibelwort, das in dieser Woche in den Kirchen zu hören sein wird.

weiterlesen

Königlich – auf einem Esel

  • 18.03.2016

„Königliche“ Menschen brauchen keine auffälligen Insignien.

weiterlesen

Achtung, Kulturverlust!

  • 14.03.2016

Todesanzeigen zu lesen, bekümmert zunehmend. Denn ein subtiler und zugleich dramatischer Kulturverlust ist zu beobachten.

weiterlesen

Mutprobe Leben

  • 14.03.2016

Der Deutsche an sich hat es gern sicher. Dafür hat er sich allerlei Vorschriften, Siegel und Beauftragte ausgedacht und installiert, die einem das Leben nicht immer leichter, aber dafür sicherer machen. Auf S. 469 im Gotteslob, gegenüber den Nummern 403 und 404, ist eine Zeichnung der Kölner Künstlerin Monika Bartholomé zu sehen, die offenkundig eine Leiter zeigt.

weiterlesen

Nein zur Sünde – Ja zum Sünder

  • 14.03.2016

Jesus befreit von der Sünde und eröffnet dem Sünder eine neue Zukunft.

weiterlesen

Der Dieter und die Gelegenheit

  • 04.03.2016

Das sind diese Zeitungsnotizen, die in einen schon am frühen Morgen und wahrscheinlich ein bisschen voreilig in Richtung Empörung jagen: RTL will eine der Finalrunden von DSDS im Kloster Eberbach drehen. Wie bitte???

weiterlesen

Erlöste Welt?

  • 04.03.2016

„Denn durch dein heiliges Kreuz hast du die Welt erlöst“, das ist gewissermaßen ein Kehrvers der Kreuzwegandacht, die auch ins neue Gotteslob aufgenommen worden ist. Sie beginnt unter Nr. 683.

weiterlesen