Modell alleinstehender Mann

  • 26.01.2017

Elf Priester aus dem Erzbistum Köln, die jetzt ihr goldenes Priesterjubiläum feiern, haben sich vor Kurzem mit einem Brief an die Öffentlichkeit gewandt. Zu ihnen gehört z. B. Willi Hoffsümmer, mit dessen Kurzgeschichten viele großgeworden sind.

weiterlesen

Rom, Paris, Herne

  • 25.01.2017

Kalender oder Leben? In diesem Fall fiel die Entscheidung für das Leben. Soll heißen: Es geht in diesem Beitrag um den heiligen Dionysius, obwohl er eigentlich erst im Oktober gefeiert wird. Aber am vorletzten Sonntag hat sich in Herne die derzeit größte Pfarrei des Erzbistums Paderborn gegründet und sich unter sein Patronat gestellt.

weiterlesen

Wer’s glaubt, wird selig – eben!

  • 25.01.2017

Die Seligpreisungen Jesu laden ein, auf die verändernde Kraft des Glaubens zu vertrauen.

weiterlesen

Vom Wetter und anderem

  • 19.01.2017

„Was für ein Zuhauseseinwetter“, schrieb dieser Tage jemand in einer Mail, als das Wetter draußen mal wieder alles bot, was das meteorologische Sortiment aus der Abteilung Winter so hergibt: Kälte, Schneeregen, Wind. Das Wort ist schön, aber der damit beschriebene Sachverhalt ist natürlich das Gegenteil.

weiterlesen

Oder anders

  • 19.01.2017

Weil das Leben ja ansonsten ziemlich langweilig wäre, hat sich die Menschheit eine Reihe von – sagen wir – interessanten Gedenktagen ausgedacht. Am 25. Januar kommt so einer. Da begeht die Welt den „Opposite Day“, den Gegenteiltag. Dieser Tag bietet die Gelegenheit, einmal alles anders zu machen, alles in sein Gegenteil zu verkehren.

weiterlesen

Auf dem Weg – in der Nachfolge Jesu

  • 19.01.2017

Wer Jesus konsequent nachfolgt, wird seinen Weg des Glaubens finden.

weiterlesen

Ohne Aufschub

  • 11.01.2017

„Als ich dieses Bild sah, spürte ich einen inneren Zwang, sofort ein paar erläuternde Sätze mitzuteilen. Ich habe mich wirklich sofort nach Anblick des Bildes an den Schreibtisch gesetzt und ohne Mittagspause und [...] diese Betrachtung geschrieben, die ich noch viel ausführlicher hätte abfassen können.“

weiterlesen

Krippe und Sarkophag

  • 11.01.2017

Nanu, war dieses Bild nicht kürzlich schon mal im Dom? Ja, war es, zu Weihnachten auf Seite 16. Jene Ausgabe hat viele Leser am 22. Dezember erreicht, am Donnerstag vor Heiligabend, auch Pfarrer Butzkamm aus Dortmund, den viele Menschen von Reisen, Büchern und Beiträgen für den Dom kennen. Er hat an jenem 22. Dezember sofort diesen Beitrag geschrieben. Sechs Tage später, am 28. Dezember, ist er gestorben. Damit ist dieser Text, der die Verbindung zwischen Geburt und Tod herstellt, auch eine Art Vermächtnis. Er schreibt:

weiterlesen

"Auch ich kannte ihn nicht"

  • 11.01.2017

Glauben heißt: Jesus immer mehr kennenzulernen und ihn anderen bekanntzumachen.

weiterlesen