Noch ein Wort zur Wahl

  • 23.05.2019

„Wer die Wahl hat, hat die Qual“, sagt ein Sprichwort, das stimmt und stimmt auch nicht.

weiterlesen

Aussäen und ausstreuen

  • 16.05.2019

Oha! Schon wieder eine Studie und schon wieder gibt es Unerfreuliches über die Kirchen. Und, auch das muss man sagen, schon wieder nichts wirklich Neues. Denn dass man nicht gerade von missionarischen Aufbrüchen umzingelt ist, das weiß man auch ohne Studie.

weiterlesen

Friseure beim Papst

  • 10.05.2019

Ach ja, der Papst ist doch immer für eine knackige Formulierung gut.

weiterlesen

Kirchenstreik

  • 02.05.2019

Wenn mal alle Frauen wegblieben, dann würden die Männer schon sehen … Solche Seufzer hört man in der Kirche seit Langem. Bislang ist es beim Seufzer geblieben.

weiterlesen

Haus Gottes in Flammen

  • 25.04.2019

„Die Kirche brennt!“ Oft ist in den letzten Monaten dieses Motiv verwendet worden, um auf den dramatischen Zustand der Institution Kirche hinzuweisen. Und nun sah man im Fernsehen genau das: Notre-Dame stand in Flammen, umgeben von fassungslosen, trauernden und betenden Menschen.

weiterlesen

Ubi caritas et amor ...?

  • 17.04.2019

Es gibt ja Lieder, die man schon tausendmal in der Kirche gesungen hat, bis man auf einmal merkt: Achso, die haben ja einen Text! Was sing’ ich da eigentlich?

weiterlesen

Nicht vom Brot allein

  • 11.04.2019

In Paderborn ist neulich eine Bäckersfrau gestorben. Das ist an sich keine Meldung für den DOM, aber es gibt nun mal Ereignisse, an denen einem manches klar wird. Und dieses ist ein solches.

weiterlesen

Die Mitte der Kirche

  • 03.04.2019

Beim Räumen fällt ein altes Neues Testament aus dem Schrank. Ein schmales, handliches Bändchen. Vorn auf der ersten Seite steht eine handgeschriebene Widmung: „Möge Christus in deinem Leben immer die entscheidende Rolle spielen! Deine Lehrerin“, ihren Namen lassen wir hier mal weg, datiert ist die Widmung vom 14. März 1959.

weiterlesen

Und wir? Wir dürfen träumen!

  • 28.03.2019

„Mach was draus. Sei Zukunft“, so lautet das Motto der diesjährigen MISEREOR-Aktion. Um zu erzählen, was das konkret bedeutet, ist in diesen Tagen im Erzbistum ein junger Mann aus El Salvador unterwegs: Fernando Manuel Renderos.

weiterlesen