Hoppla ... starke Idee!

  • 26.10.2017

Also, manchmal muss man sich wundern. Die „Evangelischen“, wie man sie im katholischen Paderborn – liebevoll natürlich – nennt, hatten eine interessante Idee. Sie stehen ja eigentlich im Ruf, eher spartanisch zu sein: also kein Gold in den Kirchen, kein Weihrauch, schwarze Gewänder, alles eher irgendwie, na ja, nicht freudlos, aber nun auch nicht gerade opulent. Eher vernünftig eben oder sachlich.

weiterlesen

Hat er oder hat er nicht?

  • 26.10.2017

Wittenberg (KNA). Ob Martin Luther tatsächlich am 31. Oktober 1517 die Ablassthesen angenagelt oder verschickt hat, wird weiterhin kontrovers diskutiert.

weiterlesen

Gebet des Vertrauens

  • 18.10.2017

Im Rosenkranz verbinden sich in wunderbarer Weise Einfachheit und Tiefe, individuelle und gemeinschaftliche Dimension. Der Rosenkranz ist an und für sich ein kontemplatives Gebet – und er besitzt eine große Fürbitte-Kraft: denn wer ihn betet, vereint sich mit Maria in der Betrachtung der Geheimnisse Christi und wird dazu gebracht, die diesen Geheimnissen eigene Gnade in den vielfältigen Situationen des Lebens und der Geschichte anzurufen.

weiterlesen

Patron der Hirten

  • 13.10.2017

An welchem Heiligen wird die Jugend von heute dereinst mal hängen bleiben, wenn sie den Heiligenkalender überfliegt bzw. vermutlich durchscrollt? Unsereins, die wir vorm Fernseher mit drei Programmen groß geworden sind, bleibt am 20. Oktober am heiligen Wendelin hängen. Da nun in der Kirche keine Elefanten heiliggesprochen werden, ist es also interessant zu erkunden, wer das war.

weiterlesen

Lachende Erzmutter

  • 06.10.2017

Obwohl die Bibel gemeinhin die Frohe Botschaft ist, wird in ihr eher selten gelacht. Meistens lacht Gott selbst, gern über seine Feinde, was ja eher nach einem spöttischen Lachen klingt denn nach einem fröhlichen, ausgelassenen.

weiterlesen

Erst die Freiheit, dann die Moral

  • 28.09.2017

In den letzten DOM-Ausgaben ging es an dieser Stelle um die Zehn Gebote für Europa, die Serie war inspiriert von Prof. Elisabeth Jünemann.

weiterlesen

Nur kein Neid

  • 22.09.2017

Könnten die Zehn Gebote Europa helfen, seine Zukunft zu gestalten? Ja, sagt die katholische Theologin Prof. Dr. Elisabeth Jünemann. Sie lehrt an der KatHO NRW Theologische Anthropologie und Theologische Ethik und befasst sich mit der Frage, wie Ethik von den hehren Vorsätzen zur konkreten Tat werden kann. Sie hat die Zehn Gebote auf Europa hin gedeutet. Hier ihre Gedanken zu den letzten beiden Geboten.

weiterlesen

Freiheit des Wortes

  • 14.09.2017

Könnten die Zehn Gebote Europa helfen, seine Zukunft zu gestalten? Ja, sagt die katholische Theologin Prof. Dr. Elisabeth Jünemann. Sie lehrt an der KatHO NRW Theologische Anthropologie und Theologische Ethik und befasst sich mit der Frage, wie Ethik von den hehren Vorsätzen zur konkreten Tat werden kann. Sie hat die Zehn Gebote auf Europa hin gedeutet. In dieser und den folgenden DOM-Ausgaben geben wir ihre Gedanken wieder.

weiterlesen

Verlässlich leben dürfen

  • 08.09.2017

Könnten die Zehn Gebote Europa helfen, seine Zukunft zu gestalten? Ja, sagt die katholische Theologin Prof. Dr. Elisabeth Jünemann. Sie lehrt an der KatHO NRW Theologische Anthropologie und Theologische Ethik und befasst sich mit der Frage, wie Ethik von den hehren Vorsätzen zur konkreten Tat werden kann. Sie hat die Zehn Gebote auf Europa hin gedeutet. In dieser und den folgenden DOM-Ausgaben geben wir ihre Gedanken wieder.

weiterlesen