Die Aufblüherin

  • 02.12.2016

Es gibt Heilige, die hat es gar nicht gegeben. Und doch ist das, wofür sie stehen, wahr – und wichtig. Die heilige Barbara gehört in diese Kategorie.

weiterlesen

Streitbar und großzügig

  • 25.11.2016

Zum Namen Emma fallen einem zwei Dinge ein: Da ist zunächst mal die gleichnamige Zeitschrift, die man jedoch in katholischen Kreisen selbstverständlich eher vom Hörensagen kennt (oder?), allerdings weiß man doch, dass dies eine streitbare Frauenzeitschrift im Dienst der Emanzipation ist, weswegen sie so heißt. Emma ist die Kurzform von Emanzipation.

weiterlesen

Der Königsmacher

  • 17.11.2016

Egal ob Familienfeier, Sitzung oder dieser Artikel hier: etwas gut zu Ende zu bringen, ist eine Herausforderung. Nicht nur jedem Anfang, auch jedem Ende wohnt ein Zauber inne, weswegen manche sagen, man solle Dinge vom Ende her denken. Das Kirchenjahr endet mit dem Christkönigssonntag.

weiterlesen

Ein königliches Versprechen

  • 17.11.2016

Der Christus-König am Kreuz öffnet dem, der es wünscht, das Tor zum Paradies.

weiterlesen

Ich bin der Hüter meines Bruders!

  • 11.11.2016

Wenn man von brutalen Verbrechen hört oder liest, fragt man sich: Wie ist ein Mensch zu so etwas fähig? Die Psychologie weiß, dass es im menschlichen Gehirn die Anlage zur Gewalt gibt und wie sie zum Ausbruch kommt. Aber wie kann sie unter Kontrolle gehalten werden oder noch besser: Wie kann man gegensteuern? Gibt es auch die Anlage zur Empathie, zum Mitgefühl?

weiterlesen

Wie ist so etwas möglich?

  • 04.11.2016

Der Kreis Höxter gehört zu den Regionen Deutschlands, deren Dörfer in den Medien gern mit „beschaulich“ tituliert werden. Da ist nix los, soll das wohl heißen, da fährt höchstens mal ein Trecker durchs Bild. Die Menschen, die dort leben, wissen es besser. Aber was auch sie nicht wussten, beschäftigt in diesen Wochen die Öffentlichkeit in OWL: In Bosseborn, einem jener „beschaulichen Dörfer“ im Kreis Höxter, ist ein monströses Verbrechen geschehen.

weiterlesen

Der gegen Schädlinge kämpft

  • 28.10.2016

Er betritt einen Ort und sofort verschwinden alle Schädlinge und Kriechtiere. Gemeint ist hier kein besonders eindrucksvoller Kammerjäger, sondern der heilige Pirmin.

weiterlesen

Ein Helfer in der Not

  • 21.10.2016

„Judas – nicht der Judas Iskariot – fragte ihn: Herr, warum willst du dich nur uns offenbaren und nicht der Welt?“ (Joh 14, 22). Dies ist die einzige Passage im Neuen Testament, in der Judas Thaddäus, der Apostel Christi, einen richtigen Auftritt hat. Sonst wird er – mal als Judas, mal als Thaddäus – lediglich in den Aufzählungen der zwölf Jünger Christi erwähnt. Doch wer war der Mann, der im Johannesevangelium klar von Judas Iskariot, dem Verräter, abgegrenzt wird?

weiterlesen

Lukas, der Evangelist

  • 14.10.2016

Im Lesejahr C werden aktuell im sonntäglichen Gottesdienst Auszüge aus dem Lukasevangelium gelesen. Das Lukasevangelium ist geprägt von seiner Ausrichtung zur Bekehrung von Nichtchristen.

weiterlesen