Strophe 5, bitte!

  • 21.04.2017

Mit den Liedern im Gottesdienst ist das ja immer so eine Sache. Besonders „die alten Schlager“ werden oft deswegen gern gesungen, weil sie so eine schöne, zu Herzen gehende Melodie haben, die einem schon seit Kindertagen vertraut ist. Und so schwingen dann auch gleich wohlige Erinnerungen mit.

weiterlesen

Preußisch-katholisch

  • 21.04.2017

Wenn man sich das Leben von Menschen wie Pauline von Mallinckrodt anschaut, dann kann man sich fragen: Wo­rüber reden wir eigentlich in unseren Gremien und Kommissionen?

weiterlesen

Berührender Osterglaube!

  • 21.04.2017

Die Wundmale Jesu eröffnen den Zugang zu ihm als auferstandenen Herrn.

weiterlesen

Der Tod ist nicht privat

  • 13.04.2017

Gelegentlich macht auch der Ostwestfale an sich mal einen Ausflug nach Köln, wo es ja einen recht eindrucksvollen Dom und einen unbedingt sehenswerten Friedhof gibt: Melaten. In dieser Jahreszeit, in der die Vögel inbrünstig vom Wiedererblühen des Lebens singen, sind Friedhöfe eh wunderbare Orte.

weiterlesen

Frau mit Ernst

  • 13.04.2017

Am 14. April könnten alle Ernas Namenstag feiern, also ausgerechnet am Karfreitag. Nun wird die Schar, die wegen des stillen Feiertages womöglich verzichten, nicht allzu groß sein. Denn eine lebende Erna ist heute eine echte Seltenheit. Dennoch ist einem der Name ziemlich vertraut.

weiterlesen

Suche nach dem Lebendigen

  • 13.04.2017

Ostern bedeutet: Im Glauben an den auferstandenen Herrn erfüllt sich unsere Suche und Sehnsucht nach dem wahren Leben.

weiterlesen

Was ist Wahrheit?

  • 07.04.2017

Am Karfreitag kommt in der Johannes-Passion die berühmte Frage des Pilatus: „Was ist Wahrheit?“ Es ist eine Frage, die einen ins Grübeln bringt, die aber kaum zu beantworten ist.

weiterlesen

Lebensweg

  • 07.04.2017

Es gibt Künstler, die von Haus aus der Kirche oder dem Christentum fernstehen und doch tauchen gelegentlich in ihren Werken christliche Motive auf – vor allem, wenn es ernst wird. Und es gibt Künstler wie Ingrid Moll-Horstmann (80), katholisch aufgewachsen und bis heute eine praktizierende Christin, seit Kindertagen also vertraut mit der christlichen Bilderwelt. Doch vertraut heißt nicht automatisch „warm geworden“.

weiterlesen

Zu früh gefreut?

  • 07.04.2017

Die Freude des Osterfestes strahlt bereits in die Feier von Leiden und Sterben Jesu.

weiterlesen