Auf Armut aufmerksam machen

  • 03.02.2017

Dortmund. „Wir alle sind Einer“ – Unter diesem Motto luden die katholische und die evangelische Kirche in Dortmund zum Reinoldustag ein. Propst Andreas Coersmeier interpretierte in seiner Rede das Zitat aus dem Galaterbrief nicht nur mit Blick auf die Ökumene und das Jubiläumsjahr der Reformation. „Man kann es aber auch fortsetzen mit dem bekannten Kampagnen-Motto ‚Wir alle sind Dortmund‘. Damit gemeint ist das Bekenntnis, dass wir uns durch Terror und Hass nicht auseinanderbringen lassen“, betonte Coersmeier.

weiterlesen

Vorurteile ersetzen Fakten

  • 03.02.2017

Paderborn (pdp/-haus). Die Frage nach der „Wahrheit“ hatte Erzbischof Hans-Josef Becker in den Mittelpunkt seiner Ansprache zum Sales-Tag, dem Empfang des Erzbistums für Journalisten und Medienvertreter, gestellt. Generalvikar Alfons Hardt trug die Rede des erkrankten Erzbischofs vor, in der es um die Glaubwürdigkeit von Kirche und von anderen Institutionen ging, insbesondere in Zeiten, in denen „Wahrheit“ zunehmend von Meinungen statt von Fakten bestimmt werde. Der Erzbischof empfiehlt ein authentisches Auftreten, das unterschiedliche Meinungen im Ringen um Konsens deutlich werden lasse.

weiterlesen

Segen für neue Büroräume

  • 03.02.2017

Paderborn. Der Umzug ist geschafft: Jetzt fand die feierliche Einsegnung der neuen Büroräume des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und vier seiner Mitgliedsverbände im Erzbischöflichen Theologenkonvikt statt. Generalvikar Alfons Hardt feierte mit BDKJ-Diözesanseelsorger Pastor Thomas Bensmann und rund 120 Gästen einen Gottesdienst in der Kirche des sogenannten „Leokonviktes“ und segnete im Anschluss die neu entstandenen Büros.

weiterlesen

Gute Nachbarn am Kamp

  • 26.01.2017

Paderborn. Die Bonifatius-Buchhandlung und die Drogerie Trapp liegen an der Einkaufsstraße „Kamp“ nicht weit ausei­nander. Dass Anfang Februar, nach dem endgültigen Aus des Familienunternehmens Trapp, zwei Mitarbeiterinnen und hochwertige Teile des Sortiments zu Bonifatius wechseln, ist der Anregung eines weiteren prominenten Nachbarn am „Kamp“ zu verdanken.

weiterlesen

Kunstschätze kehren zurück

  • 26.01.2017

Minden. „Wichtig ist eine gute Vorbereitung“, sagt Res­tauratorin Anke Freund und setzt den kunstvoll gestalteten Bischofsstab vorsichtig zusammen. Zurzeit kehren die christlichen Kunstschätze, die bis in das 10. Jahrhundert hi­neinreichen, in die Domschatzkammer Minden zurück. Fast genau ein Jahr waren sie ausgelagert, weil der Domschatz eine komplett neue Gebäude- und Ausstellungsgestaltung erhält.

weiterlesen

Einmal im Tonstudio stehen

  • 26.01.2017

Bergkamen. Ein ungewöhnliches Programm stand für die Ehrenamtlichen im Bereich der Jugendarbeit im Pastoralverbund Bergkamen an. Gemeinsam mit Pastor Sebastian Zimmert und Gemeindereferent Markus Brinkmann ging es für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ins Studio sp-audiolab nach Sundern, um ihre eigenen Songs aufzunehmen. „Einmal im Tonstudio stehen, die eigene Stimme mit einem Profi zum Klingen bringen, sie auf CD mit nach Hause zu nehmen – das stand für die Ehrenamtlichen ganz oben auf der Wunschliste“, berichtet Ute Balkenohl, die als Dekanatsreferentin für Jugend und Familie im Dekanat Unna das Wochenende initiierte.

weiterlesen

Gerät die Einheit aus dem Blick?

  • 26.01.2017

Paderborn. Kurt Kardinal Koch, Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen, hat bei seinem Vortrag in der Vorlesungsreihe Montagsakademie der Theologischen Fakultät Paderborn unter der Überschrift „Lob der Vielfalt. Gerät den christlichen Kirchen die Einheit aus dem Blick?“ vor einem weiteren Auseinanderleben der christlichen Konfessionen gewarnt. Um der Einheit willen dürften die Christen weltweit nicht nachlassen, sich verstärkt auf ein gemeinsames Ziel in der Ökumene auszurichten, sagte Kardinal Koch im vollbesetzten Audimax.

weiterlesen

St. Dionysius ist auf dem Weg

  • 25.01.2017

Herne. Es war ein langjähriger Prozess, bis die zehn Alt-Herner Kirchengemeinden zur neuen Pfarrei St. Dionysius zusammenfanden. Am 1. Januar nahm diese verwaltungsmäßig ihre Arbeit auf. Der offizielle Gründungsgottesdienst fand jetzt im Kulturzentrum der Stadt statt. Bewusst wählten die Verantwortlichen den öffentlichen Raum, „weil die Gründung von St. Dionysius die Herner Öffentlichkeit betrifft“, so Pfarrer Thomas Poggel.

weiterlesen

Widerstand in widrigen Zeiten

  • 19.01.2017

Paderborn. Vor 75 Jahren begann der Leidensweg eines Mannes, der seine katholische Überzeugung nicht vor den nationalsozialistischen Machthabern verleugnen wollte. Dr. Rudolf Dietrich war 1942 Direktor des Caritasverbandes für das Erzbistum Paderborn. Sieben Jahrzehnte später entdeckte die Paderborner Abiturientin Sarah Bremsteller, welchen Repressalien Dietrich ausgesetzt war. Jetzt ist eine Veröffentlichung erschienen, in der sie unter anderem schildert, wie der Caritasdirektor entwürdigt und mundtot gemacht werden sollte.

weiterlesen