Unsere Zukunft – starr vor Angst?

  • 11.11.2016

Dortmund. In diesem Jahr findet das 21. Interreligiöse Gebet am 22. November statt. Die Veranstalter wollen „in Zeiten großer Veränderungen und zunehmender Unsicherheiten in den Heiligen Schriften nach Perspektiven der Hoffnung suchen“.

weiterlesen

Alle Christen sind zur Heiligkeit berufen

  • 11.11.2016

Werl. Mit einem festlichen Pontifikalamt, das Erzbischof Hans-Josef Becker mit den Gläubigen feierte, ist am Allerheiligentag die Wallfahrtszeit in Werl beendet worden. Der Gottesdienst wurde in diesem Jahr von der ARD als Fernsehgottesdienst gesendet.

weiterlesen

Stark in die Zukunft

  • 04.11.2016

Lippetal-Herzfeld. Mit tierischer Unterstützung wurde in der St.-Ida-Basilika in Herzfeld der Pastoralplan für die beiden Gemeinden St. Ida Herzfeld und Lippborg im Bistum Münster, sowie Jesus Christus Lippetal im Erzbistum Paderborn mit einer Festmesse in Kraft gesetzt: Pinguine zierten die Kirche.

weiterlesen

Ein Fest der Gemeinschaft

  • 04.11.2016

Paderborn. Die christlichen Konfessionen in Paderborn wollen am Pfingstmontag 2017 in einem gemeinsamen Gottesdienst an den Beginn der Reformation vor 500 Jahren erinnern.

weiterlesen

Zeichen für eine gerechtere Welt

  • 04.11.2016

Horn-Bad Meinberg. „Eine Million Sterne“ sollen in Bad Meinberg leuchten. Das versprechen der Caritasverband für den Kreis Lippe und die Caritas-Konferenzen in Pastoralen Raum Südlippe-­Pyrmont. Am Samstag, 12. November, 17.00 Uhr, laden sie zu einer großen Lichteraktion von der katholischen Kirche Christkönig ein.

weiterlesen

Barrieren abbauen

  • 04.11.2016

Sundern. Felix Beste ist Handballfan. Aber kein gewöhnlicher. Der 24-Jährige unterstützt die 1. Herrenmannschaft des TV Arnsberg. Er bezeichnet sich selbst als „treuesten Fan“ des Teams, und die Sportler sehen das vermutlich genauso. Felix Beste hat die Dauerkarte mit der Nummer 001 und ist bei jedem Heimspiel dabei. Den Handballern aus Arnsberg wird er auch dann treu bleiben, wenn er demnächst nach Sundern zieht.

weiterlesen

Unnas Kirchen am Jakobsweg

  • 04.11.2016

Unna. Seit März 2010 führt ein zweiter durchgehender Weg für Jakobspilger von Höxter über Unna und Bochum bis nach Santiago de Compostela. Auf der knapp 20 Kilometer langen Etappe von Unna-Hemmerde bis Unna-Massen liegen drei historisch bedeutsame Kirchen und eine Kapelle am Weg. An den Kirchen stehen zudem bemerkenswerte Kilometersteine und im Zentrum von Unna laden zwei Pilgerherbergen zur Einkehr ein. 

weiterlesen

Orte der Trauer und Hoffnung

  • 04.11.2016

Dortmund. „Tote begraben und Trauernde trösten sind Werke der christlichen Barmherzigkeit.“ Das schreibt Propst Andreas Coersmeier in einer neuen Broschüre, die sich mit den insgesamt 16 katholischen Friedhöfen und der Grabeskirche Liebfrauen beschäftigt. In Aplerbeck wurde das 36 Seiten starke Heft jetzt stellvertretend vorgestellt.

weiterlesen

Bitte nach 72 Jahren erfüllt

  • 04.11.2016

Erzbistum/Marseille. Ein Beweis für das Vertrauen, das die französischen zum Tode verurteilten Gefangenen während der deutschen Besatzung im Zweiten Weltkrieg zu Franz Stock, dem Priester aus dem Ezbistum Paderborn, hatten, bestand unter anderem darin, persönliche Gegenstände nach ihrer Hinrichtung ihren Angehörigen zu übermitteln. Diese Bitten hat Franz Stock bis auf wenige Ausnahmen erfüllen können.

weiterlesen