Stadtplan für Zuwanderer

  • 24.03.2016

Witten. Ein Ortseingangsschild leuchtet auf der Titelseite der neuen Stadtpläne für ausländische Neubürger, im Hintergrund sind zwei markante Wittener ­Gebäude abgebildet: das Rathaus und das Berger-Denkmal. „­Welcome“ steht darüber, es ist nicht nur das englische Wort für „Willkommen“, sondern auch der Name eines Projektes des Caritasverbandes Witten, das für die Gestaltung und Konzeption der Stadtpläne verantwortlich ist. Die Karten sollen nicht nur Flüchtlingen, sondern allen Zuwanderern die Orientierung erleichtern.

weiterlesen

Impulse für das Gemeindeleben

  • 18.03.2016

Deilinghofen. Die ersten 60 im Dekanat Märkisches Sauerland angeschafften neuen Liederbücher „God for You(th)“ waren Gegenstand der diesjährigen Liederwerkstatt, die im Gemeindezentrum Deilinghofen durchgeführt wurde. 70 Mitglieder von kirchlichen Musikgruppen, aber auch begeisterte Sänger oder Organisten nahmen daran teil, um für das eigene Gemeindeleben neue Impulse mitzunehmen.

weiterlesen

Vietnamesische Messe zum Neujahrsfest

  • 14.03.2016

Bergkamen. Fröhliche Stimmen und Lieder in vietnamesischer Sprache erfüllten jetzt die Pfarrkirche von St. Elisabeth. Mit einer feierlichen Messe wurde dort das vietnamesische Neujahrsfest begangen. Anders als in Deutschland, orientiert sich nämlich die vietnamesische Zeitrechnung am chinesischen Mondkalender, wodurch das Neujahrsfest „Tet“ meist in das Tierkreiszeichen Wassermann im Februar fällt.

weiterlesen

Spenden statt Festakt

  • 04.03.2016

Menden. Als Adolph Kolping im Jahre 1849 in Köln den ersten Katholischen Gesellenverein gründete, konnte niemand ahnen, dass dieses die Urzelle eines weltweiten Verbandes mit gegenwärtig rund 450 000 Mitgliedern in weltweit etwa 5 800 Kolpingsfamilien werden sollte.

weiterlesen

Bilder und Texte wirken

  • 26.02.2016

Balve (JK). Franz Stock (1904 bis 1948), „das ist kein Name, das ist ein Programm“, hat Nuntius Roncalli, der spätere Papst Johannes XXIII., bei der Beisetzung des Priesters 1948 in Paris gesagt. „Seine Leistung in den Pariser Gefängnissen hat ihn in Frankreich bekannt gemacht“, betonte bei der Eröffnung der Wanderausstellung in der Balver Pfarrkirche der stellvertretende Vorsitzende des Franz-Stock-Komitees, Thomas Bertram.

weiterlesen

Die Erinnerung gibt Kraft

  • 19.02.2016

Hagen. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Ökumene vor Ort“ lud der Pastoralverbund Hagen an der Volme und die Jüdische Kultusgemeinde ein zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus. An diesem regnerischen Nachmittag fanden sich etwa 70 Personen ein im Gemeindesaal von St. Josef in Altenhagen: die Vertreter der beteiligten Gemeinden, als Ehrengäste der Dechant Dr. Norbert Bathen und der 2. Bürgermeister der Stadt Hagen, Horst Wisotzki.

weiterlesen

Flucht im Fokus

  • 12.02.2016

Brilon. „Flucht im Fokus – Argumentationshilfe gegen Vorurteile“, heißt die Broschüre, die der Caritasverband Brilon jetzt herausgegeben hat. „Mit der Argumentationshilfe wollen wir Menschen, die sich für Flüchtlinge engagieren, kurze und eingängige Sachinformationen an die Hand geben, um leider weitverbreitete Vorurteile zu entkräften“, sagt Heinz-Georg Eirund, Vorstandsvorsitzender Caritasverband Brilon.

weiterlesen

Senioren verschönern mit

  • 12.02.2016

Menden. Auch die Bewohner des Mendener St. Vincenz-Altenheims beteiligen sich an der Aktion des Freundeskreises „Menschen helfen Menschen“ in der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) für Flüchtlinge in Wimbern. Der Freundeskreis hatte Schulen, Gruppen und Institutionen aufgerufen, sich an der Verschönerungsaktion der Zäune der Einrichtung zu beteiligen.

weiterlesen

Wir sitzen im selben Boot

  • 05.02.2016

Hagen. Der traditionelle Ökumenische Neujahrsempfang in Hagen stand in diesem Jahr unter der Überschrift „Zwischen Tradition & Aufbruch“. Rund 200 Gäste aus Kirche und Politik, aber auch viele haupt- und ehrenamtlich Tätige aus dem Evangelischen Kirchenkreis Hagen und dem Katholischen Dekanat Hagen-Witten waren der Einladung ins Sparkassen-Karree gefolgt.

weiterlesen