„Gottes Angesicht in der Welt“

  • 20.05.2016

Holzwickede. „Berufung.Aufbruch.Zukunft“ – das sind Leitworte des Zukunftsbildes für das Erzbistum Paderborn. Das Logo dafür ist ein vielfarbiges Kreuz. Doch wie können die Aussagen des Zukunftsbildes noch ausdrucksstärker visualisiert werden? Eine beeindruckende Antwort auf diese Frage fanden der Unnaer Dekanatskatechet und Leiter des Pastoralverbunds Holzwickede-Opherdicke, Bernhard Middelanis, gemeinsam mit der Holzwickeder Künstlerin Ilka Breker.

weiterlesen

Zwei Slogans für eine große Feier

  • 13.05.2016

Unna. Das Angelusläuten zur Mittagszeit der St.-Katha­rinen-Kirche war soeben ver­klungen, als Gemeindereferent Janfelix Müller, Pfarrer Georg Birwer und die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Unna, Renate Nick, das Kinder- und Jugendfest eröffneten. Unter dem Motto „Gib mir fünf“ und „Give me five“ hatte die Jugendkirche Unna gemeinsam mit dem Familienzentrum St. Katharina erstmals zur Begegnung rund um die Katharinen-Kirche eingeladen.

weiterlesen

Der Jugend eine Chance geben

  • 04.05.2016

Hagen. „Faire Arbeit – Jugend braucht Perspektive“, unter diesem Motto stand in diesem Jahr der Josefstag, der bundesweit auf die notwendige Integration junger Menschen in faire Arbeit aufmerksam machen will. Und genau dies ist auch der Leitgedanke der Produktionsschule in Hagen.

weiterlesen

Für jedes Alter etwas

  • 29.04.2016

Unna. An diesem Samstag, dem 30. April 2016, wird auf dem Rathausplatz und rund um die Katharinenkirche in Unna ein buntes Familien- und Jugendprogramm geboten. Unter dem Motto „Give me five“ laden die katholischen Jugendverbände und -gruppen zu vielen Aktionen ein und das Familienzentrum St. Katharina veranstaltet seinen Tag der offenen Tür.

weiterlesen

„… dass der Arme lebt“

  • 22.04.2016

Balve (JK). Über den ermordeten Erzbischof Óscar Romero referierte jetzt Michael Meyer von missio Aachen beim Kolpingforum in Balve.

weiterlesen

Kolping in der Stadt

  • 15.04.2016

Menden. Seit 150 Jahren ist „Gesellenvater“ Adolph Kolping in der Stadt Menden präsent. Ausgehend von der Gründung der ersten Kolpingsfamilie in St. Vincenz entwickelte sich im Laufe dieser Jahrzehnte der nicht wegzudenkende Verband im ganzen Stadtgebiet.

weiterlesen

Im Krankenhaus nicht allein

  • 08.04.2016

Castrop-Rauxel. Sie arbeiten ehrenamtlich und bieten ihren Besuchsdienst im Rahmen der katholischen Krankenhaus-Hilfe in zahlreichen Hospitälern im Erzbistum Paderborn an. Zu erkennen sind sie an ihrer hellgrünen Kleidung, die ihnen auch ihren Namen gibt. Die „Grünen Damen“ kümmern sich um die Patienten während ihres Aufenthaltes im Krankenhaus und nehmen sich Zeit, um mit ihnen über ihre Wünsche, Befindlichkeiten und Ängste zu sprechen.

weiterlesen

Es kann jeder von uns sein

  • 01.04.2016

Menden. Nach 18-monatiger Arbeit sind nun auch die beiden fehlenden Bilder im Schmittmann-Retabel in der Mendener St.-Vincenz-Kirche fertiggestellt worden. Der Maler Thomas Jessen schuf zwei Werke mit aktuellen Bezügen, die sich „genial“ in das Retabel einfügen, so die Mendener Museumsleiterin Jutta Törnig-Struck.

weiterlesen

Stadtplan für Zuwanderer

  • 24.03.2016

Witten. Ein Ortseingangsschild leuchtet auf der Titelseite der neuen Stadtpläne für ausländische Neubürger, im Hintergrund sind zwei markante Wittener ­Gebäude abgebildet: das Rathaus und das Berger-Denkmal. „­Welcome“ steht darüber, es ist nicht nur das englische Wort für „Willkommen“, sondern auch der Name eines Projektes des Caritasverbandes Witten, das für die Gestaltung und Konzeption der Stadtpläne verantwortlich ist. Die Karten sollen nicht nur Flüchtlingen, sondern allen Zuwanderern die Orientierung erleichtern.

weiterlesen