Am Anfang war der Bollerwagen

  • 16.02.2017

Unna. „Kinder, Küche, Kirche“ – so lauteten früher die drei K, um die sich eine Frau kümmern sollte. Gleich vier K spielen in den närrischen Tagen in Unna eine Rolle: Karneval, Kinder, Krankenhaus und Kirche. Das Bindeglied zwischen allen ist Helmut Scherer, der Begründer des Karnevals in der westfälischen Stadt.

weiterlesen

Monatliches Requiem für Verstorbene

  • 10.02.2017

Schwerte. In den vergangenen Jahren hat der Wunsch nach heiligen Messen vor der Beisetzung in der Pfarrei St. Marien in Schwerte kontinuierlich abgenommen. Und doch ist es der Gemeinde ein Bedürfnis, im Rahmen einer besonderen Messe der Verstorbenen zu gedenken und für sie zu beten. Deshalb bietet die Pfarrei ab Februar jeweils an jedem letzten Donnerstag im Monat die Abendmesse zum Gebet für die Verstorbenen der Gemeinde an.

weiterlesen

"Kirchenspaltung ist Gottesverrat"

  • 03.02.2017

Hagen/Witten. „Der katholische Luther. Gemeinsames stark machen, Trennendes nicht vernebeln“, lautete das Thema des Vortrages beim diesjährigen ökumenischen Neujahrsempfang in Hagen. Es sprach Prof. Dr. Klaus Berger, emeritierter Professor an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Heidelberg und Autor zahlreicher Bücher.

weiterlesen

Einmal im Tonstudio stehen

  • 26.01.2017

Bergkamen. Ein ungewöhnliches Programm stand für die Ehrenamtlichen im Bereich der Jugendarbeit im Pastoralverbund Bergkamen an. Gemeinsam mit Pastor Sebastian Zimmert und Gemeindereferent Markus Brinkmann ging es für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ins Studio sp-audiolab nach Sundern, um ihre eigenen Songs aufzunehmen. „Einmal im Tonstudio stehen, die eigene Stimme mit einem Profi zum Klingen bringen, sie auf CD mit nach Hause zu nehmen – das stand für die Ehrenamtlichen ganz oben auf der Wunschliste“, berichtet Ute Balkenohl, die als Dekanatsreferentin für Jugend und Familie im Dekanat Unna das Wochenende initiierte.

weiterlesen

Ehrenamtliche gesucht und gefunden

  • 19.01.2017

Unna. Ohne das Ehrenamt wäre die Betreuung der Flüchtlinge in Unna nicht möglich. Dort sucht das „Netzwerk ehrenamtlicher Flüchtlingsbegleiter“ zur Verstärkung des Teams weitere Helfer und veranstaltete jetzt für an der Flüchtlingshilfe Interessierte einen Informations- und Kennenlernabend im Katharinentreff. Das Leitwort lautete in Anlehnung an das Motto der diesjährigen Caritas-Jahreskampagne: „Zusammen sind wir Heimat“.

weiterlesen

Alle Religionen werden akzeptiert

  • 11.01.2017

Balve. „Was wäre, wenn Deutsche nach Ägypten fliehen müssten?“, fragte sich Maria Schäfer-Hahne. Die Lehrerin für katholische Religion an der Hauptschule Balve nahm dieses Gedankenexperiment mit in die 10. Klasse, und stellte dort das dazu passende Buch: „Krieg: Stell dir vor, er wäre hier“ vor. Die Autorin Janne Teller stellt am Beispiel einer Familie dar, was passieren könnte, wenn das demokratische System in Deutschland zusammengebrochen wäre. Auf 52 Seiten hat Teller die Handlung beschrieben, inzwischen ist das Buch fünf Mal neu aufgelegt worden.

weiterlesen

Grundstein für das Heilig-Geist-Hospiz gelegt

  • 06.01.2017

Unna. Am 13. Juni 2016 war der Spatenstich. Die Grundsteinlegung fand am 17. Dezember 2016 statt. Inzwischen sind die ersten „Formen“ des Heilig-Geist-Hospizes auf der Baustelle an der Klosterstraße/Nordring zu erkennen. Bis zum Herbst dieses Jahres soll die Einrichtung in der Kreisstadt bezugsfertig sein.

weiterlesen

Weihnachten unterm Sternenzelt

  • 23.12.2016

Hagen. „Im Grunde habe ich nur eine halbe Stunde“, bekennt Reinhard Horn im Gespräch mit dem DOM. Dann ist der Chor „sein Chor“ – oder auch nicht. Am frühen Nachmittag hatte der Musiker in Hagen-Boelerheide den Kinderchor kennengelernt. Gemeinsam haben sie die bereits eingeübten Musikstücke für den Auftritt geprobt. Es ist nicht viel Zeit – dann muss das Miteinander sitzen. Der studierte Pädagoge aber hat Erfahrung. Schließlich war er einige Zeit Lehrer. Auch bei diesem Konzert am Abend in der Christköniggemeinde ist ihm das Kunststück wieder gelungen: Kinder und Eltern zu begeistern.

weiterlesen

Kontrast zwischen Arm und Reich

  • 16.12.2016

Hagen. Gut und wohlbehalten zurückgekehrt ist eine Reisegruppe der katholischen Gemeinden in Hagen von einem Informationsbesuch aus Indien. Ziel war es, die Heimat von zwei Patres vom indischen Orden der Unbeschuhten Karmeliten OCD, kennenzulernen, die sich seit einigen Jahren in Emst niedergelassen haben und von ihrem dortigen Kloster aus in der Seelsorge der katholischen Gemeinden im Stadtgebiet Hagen arbeiten.

weiterlesen