Wie gute OGS geht

  • 13.04.2017

Brakel. Als die offenen Ganztagsschulen vor etwas mehr als einem Jahrzehnt in Nordrhein-Westfalen starteten, war die Skepsis groß. Die Zweifel reichten bis zu den Vorwürfen, der Staat wolle die Eltern entmündigen. Auch wenn diese ideologischen Grabenkämpfe längst vergessen sind – umstritten ist die OGS immer noch. Die Kritik macht sich seit Jahren vor allem an der mangelnden Finanzierung des offenen Ganztages fest. Es geht jedoch auch anders, wie das Beispiel Brakel zeigt.

weiterlesen

„Es hat mich umgehauen“

  • 17.03.2017

Delbrück. „Was ist heilig?“ – Mit dieser Frage beschäftigten sich über 300 Jugendliche in der Delbrücker Stadthalle. Das Dekanat Büren-Delbrück hatte alle Firmbewerber zu einer außergewöhnlichen Auftaktveranstaltung eingeladen, an der der Paderborner Weihbischof Matthias König teilnahm. Publikumsmagneten waren auch der Sänger Jonnes mit seiner Trio-Band-Besetzung und Poetry-Slammer Marco Michalzik.

weiterlesen

Der Schuh drückt an allen Enden

  • 16.02.2017

Paderborn. Die Mitglieder der Caritas-Konferenzen im Dekanat Paderborn haben sich während ihres Bildungstages in Paderborn auf eine Standortbestimmung ihrer Arbeit eingelassen. Dabei wurde deutlich, dass die ehrenamtliche Arbeit der Caritas vor einem Umbruch steht.

weiterlesen

„Das ist der ursprüngliche Karneval“

  • 10.02.2017

Delbrück. Feiern Frauen anders Karneval? „Ja“, sagen die Frauen vom Katholischen Deutschen Frauenbund in der ostwestfälischen Karnevalshochburg Delbrück. Diese andere Fastnachtskultur prägt die Karnevalssitzung des Frauenbundes. Männer werden zu diesem Ereignis nur im Ausnahmefall zugelassen.

weiterlesen

Lehrstunde in Auschwitz

  • 03.02.2017

Paderborn. Der Name Auschwitz steht mehr als alles andere für die Schrecken des Völkermordes, der vor 75 Jahren in seine brutalste Phase trat. Auch nach einem Dreivierteljahrhundert löst ein Besuch in dem ehemaligen Todeslager einen Schock aus. Schülerinnen des Gymnasiums Michaelskloster haben aus dieser Erfahrung heraus eine Ausstellung zusammengestellt.

weiterlesen

Gute Nachbarn am Kamp

  • 26.01.2017

Paderborn. Die Bonifatius-Buchhandlung und die Drogerie Trapp liegen an der Einkaufsstraße „Kamp“ nicht weit ausei­nander. Dass Anfang Februar, nach dem endgültigen Aus des Familienunternehmens Trapp, zwei Mitarbeiterinnen und hochwertige Teile des Sortiments zu Bonifatius wechseln, ist der Anregung eines weiteren prominenten Nachbarn am „Kamp“ zu verdanken.

weiterlesen

Widerstand in widrigen Zeiten

  • 19.01.2017

Paderborn. Vor 75 Jahren begann der Leidensweg eines Mannes, der seine katholische Überzeugung nicht vor den nationalsozialistischen Machthabern verleugnen wollte. Dr. Rudolf Dietrich war 1942 Direktor des Caritasverbandes für das Erzbistum Paderborn. Sieben Jahrzehnte später entdeckte die Paderborner Abiturientin Sarah Bremsteller, welchen Repressalien Dietrich ausgesetzt war. Jetzt ist eine Veröffentlichung erschienen, in der sie unter anderem schildert, wie der Caritasdirektor entwürdigt und mundtot gemacht werden sollte.

weiterlesen

Garantierte Qualität im Exerzitienhaus

  • 11.01.2017

Paderborn. 2016 haben die Schwestern der Christlichen Liebe in Paderborn ihr erneuertes Exerzitienhaus Maria Immaculata vorgestellt. Jetzt haben sie den Nachweis für die Qualität ihres Angebotes auch schriftlich. Nach einer erfolgreichen Zertifizierung erhielten sie das Gütesiegel.

weiterlesen

Werbung für die Vielfalt des Lebens

  • 23.12.2016

Paderborn. Menschen mit Behinderung in das Licht der Öffentlichkeit rücken: Das ist das Anliegen einer Fotoausstellung, die von wirklich jedem in der Paderborner Innenstadt gesehen werden kann. Bis Anfang Februar hängen die Arbeiten in den Fenstern der Bank für Kirche und Caritas am Kamp 17. Entstanden sind die Fotos in den Einrichtungen des CWW Paderborn.

weiterlesen