„Rechter Rand“ macht Sorgen

  • 19.02.2016

Dortmund (pdp). Erstmals hatte der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker jetzt die Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammern (IHK) sowie der Handwerkskammern (HWK) im Gebiet des Erzbistums zu einem Austausch in die Dortmunder Kommende eingeladen. Das Gespräch über die wirtschaftliche Situation in den IHK / HWK-Bezirken wurde bestimmt durch die aktuellen Herausforderungen des Zustroms von Flüchtlingen.

weiterlesen

„Botschafter der Barmherzigkeit“

  • 12.02.2016

Paderborn (pdp). Am Tag des geweihten Lebens, dem Fest der Erscheinung des Herrn, hat Papst Franziskus im Petersdom feierlich das Jahr des geweihten Lebens beendet. Auch im Paderborner Dom fand aus diesem Anlass ein Pontifikalamt statt, das Weihbischof Matthias König als Bischofsvikar für die Institute des geweihten Lebens mit einer großen Zahl von Gläubigen, darunter viele Ordenschristen, feierte.

weiterlesen

„Retter des Abendlandes“?

  • 05.02.2016

Paderborn (pdp/-haus). Wenn es um den aktuell vielfach geforderten Erhalt des „christliches Abendlandes“ geht, ist für Erzbischof Hans-Josef Becker oft „Etikettenschwindel“ im Spiel. Dieser Begriff werde derzeit häufig durch Proteste geprägt, die vielerorts gegen Flüchtlinge und Ausländer laut geworden seien, und damit ins Gegenteil verkehrt, sagte der Erzbischof beim traditionellen Empfang des Erzbistums für Journalisten und Medienschaffende am Gedenktag des hl. Franz von Sales.

weiterlesen

„Exerzitien“ im Motorradsattel

  • 29.01.2016

Paderborn (pdp). Am Anfang stand eine Idee: Pilgern in der Gruppe – auf dem Motorrad und mit spirituellen Erfahrungen im Gepäck. Das Kooperationsprojekt „Pilgern mit PS“ macht es seit 2010 möglich. Das Interesse an dem Angebot ist mittlerweile so groß, dass die Touren in kurzer Zeit ausgebucht sind. Innerhalb weniger Jahre entwickelte sich die Initiative mit großer Eigendynamik zur Erfolgsgeschichte. Dies wird auch darin deutlich, dass immer mehr Ehrenamtliche sich zu Tourbegleitern ausbilden lassen und die Verantwortlichen unterstützen.

weiterlesen

„Ausdruck für menschliches Versagen“

  • 22.01.2016

Paderborn. Die Montagsakademie an der Theologischen Fakultät hat sich im Wintersemester mit dem Thema „Ende des Lebens – Sterben und Tod heute“ befasst. Am kommenden Montag findet die letzte Veranstaltung in diesem Semester statt. Für den DOM hat Andreas Wiedenhaus hat mit dem Leiter der öffentlichen Vorlesungsreihe, Dr. Berthold Wald (Foto), über Themen, Resonanz und die Rolle der Christen im öffentlichen Diskurs gesprochen.

weiterlesen

Bei ethischen Fragen nicht allein

  • 15.01.2016

Erzbistum. Das Leben in einem Pflegeheim stellt Bewohner, Angehörige und Mitarbeiter immer wieder vor neue Fragen und Herausforderungen: Etwa dann, wenn es darum geht, was „gut“ und „richtig“ ist. Darf man eine Bewohnerin daran hindern, das Haus zu verlassen, wenn sie die Gefahren des Straßenverkehrs nicht mehr überblickt? Sollen Pflegekräfte einen Bewohner gegen seinen Willen lagern, damit er sich nicht wund liegt?

weiterlesen

Jahr der Gnade

  • 08.01.2016

Werl. Während eines Pontifikalamtes am Neujahrstag eröffnete Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann, Speyer, die Heilige Pforte in der Werler Wallfahrtsbasilika. Nach einer Statio in der alten Wallfahrtskirche zogen die Gläubigen in einer Prozession zum Kreuzgang, wo sich die Heilige Pforte befindet. Dieser Seiteneingang wurde ausgewählt, da er barrierefrei auch mit dem Rollstuhl oder Rollator gut zugänglich ist.

weiterlesen

Segen für das Kanzleramt

  • 05.01.2016

Erzbistum/Berlin. Vier Kinder aus der katholischen Pfarrgemeinde St. Kilian im Pastoralverbund Lichtenau vertreten am Dienstag, 5. Januar, um 11 Uhr das Erzbistum Paderborn beim Sternsinger-Empfang von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin. Einen Tag später, zum Dreikönigsfest, besuchen Sternsinger aus dem Erzbistum Bundespräsident Joachim Gauck in Berlin. Zum Auftakt um 11.30 Uhr werden sie ihren Segen an das große Portal von Schloss Bellevue schreiben.

weiterlesen

Eindeutig zu den Armen stehen

  • 18.12.2015

Dortmund. „Wir wollen eine Feier mit den Menschen, für die wir da sein wollen.“ Zwar hätte der Diözesan-Caritasverband sein 100-jähriges Bestehen am Gründungsort Dortmund auch mit zahlreichen Gästen aus der Wirtschaft oder der Politik feiern können. Doch dieser eine Satz von Domkapitular Dr. Thomas Witt bringt es auf den Punkt. Und so kamen rund 200 Wohnungslose zum Festmahl in die Kirche St. Joseph in der Dortmunder Nordstadt.

weiterlesen