Ikonen schreiben ist wie ein Gebet zu sprechen

  • 22.04.2016

Paderborn (pdp). „Ikonenmalerei ist immer noch zeitgemäß“, sagt Burkhard Klein und kann diese Behauptung auch belegen. Denn seine Ikonenmalkurse sind stets ausgebucht. „Außerdem befindet sich in fast jeder Kirche die ‚Gottesmutter der Passion‘.“ Ikonen seien wieder gefragt, viele Menschen würden sich sogar wieder Ikonen im eigenen Zuhause aufhängen.

weiterlesen

Für mehr Sicherheit an Schulen

  • 15.04.2016

Erzbistum. Jährlich geschehen in Deutschland über eine Million Unfälle an Schulen. Für mehr Sicherheit sorgen ab sofort 22 Jugendliche, die die Kompaktausbildung zum Schulsanitäter des Malteser-Hilfsdienstes erfolgreich abgeschlossen haben. Die Schülerinnen und Schüler werden den Malteser-Schulsanitätsdienst an drei Schulen verstärken: an der Von-Zumbusch-Gesamtschule in Herzebrock-Clarholz, der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule in Geseke und am Liebfrauengymnasium in Büren. Das Seminar fand in der Jugendbildungsstätte auf dem Kupferberg in Detmold statt.

weiterlesen

Offen und ehrlich

  • 08.04.2016

Erzbistum. Seit vielen Jahren war ausgerechnet die Bischofsstadt Paderborn ein weißer Fleck auf der Karte des Kreuzbund-­Diözesanverbandes, der Suchtselbsthilfe in der katholischen Kirche. Das hat sich jetzt geändert. In Paderborn ist nun zu den rund 80 Selbsthilfegruppen im Erzbistum mit etwa 900 Mitgliedern eine weitere dazugekommen – mit Unterstützung von Winfried Kersting, Referent für Suchtkrankenhilfe beim Diözesan-Caritasverband Paderborn. Im Interview spricht er über die Arbeit des Kreuzbundes.

weiterlesen

Gute Noten für Jungenklassen

  • 01.04.2016

Paderborn (pdp/-haus). „Ich fühle mich sehr wohl hier, wir verstehen uns gut und sind eine tolle Gemeinschaft!“ Jonas Zahner besucht die 5. Klasse am Gymnasium St. Michael in Paderborn. Sein Banknachbar Adam Brzezinski nickt zustimmend! Dass es in der Klasse nur Jungen und keine Mädchen gibt, stört die beiden nicht – im Gegenteil: „Zum Beispiel beim Fußball macht es so viel mehr Spaß“, sagt Adam. Jonas fügt hinzu: „Wir lernen anders als Mädchen, nicht nur beim Sport!“

weiterlesen

Selbstbestimmungsrecht oder Fürsorgepflicht?

  • 24.03.2016

Paderborn. Eine Altenheimbewohnerin verweigert häufig Essen und Trinken. Angehörige versuchen, es ihr einzuflößen – gegen den Willen der Frau. Sprechen kann sie zwar nicht mehr, doch sie dreht den Kopf zur Seite und schlägt mit dem Arm Löffel und Teller weg. Die Mitarbeiter belastet die versuchte Zwangsernährung. Welche Lösung gibt es? Bei der Antwortsuche kann nach einer neuen Empfehlung des Diözesanen Ethikrates im Erzbistum Paderborn eine ethische Fallbesprechung helfen.

weiterlesen

Wege aus einer tiefen Krise

  • 18.03.2016

Paderborn. Probleme in der Schule, Streit mit den Eltern oder Enttäuschung durch die erste Liebe: Viele Jugendliche können diese Dinge mit niemandem besprechen und verzweifeln daran so sehr, dass sie versuchen, sich das Leben zu nehmen. Eine kostenlose, anonyme Hilfe in dieser Not bietet die [U25]-Suizidprävention der deutschen Caritas an. Jetzt hat mit Paderborn der sechste Standort der Online-Beratung seine Arbeit aufgenommen – nach Berlin, Freiburg, Dresden, Gelsenkirchen und Hamburg. Zehn junge Menschen stehen in Paderborn als ehrenamtliche „Peer-Berater“ zur Verfügung.

weiterlesen

Die Alten fühlen sich heute jünger

  • 14.03.2016

Paderborn/Schwerte (emp/pdp). Die Vorbereitungen der Veranstaltungen im Erzbistum Paderborn für die bundesweite Aktion „Woche für das Leben“ vom 9. bis 16. April 2016 haben begonnen. Im Mittelpunkt steht das „dritte“ (ab 60 Jahre) und „vierte“ (ab 80 Jahre) Lebensalter“. Wie gestalten sich die soziale Situation und die Lebenslage älterer Menschen? Antworten gab es in Kooperation mit dem Caritas-Diözesanverband im Bildungs- und Gästehaus des Erzbistums Paderborn Liborianum und in der Katholischen Akademie Schwerte.

weiterlesen

Hungertuchwallfahrer zeigen Flagge

  • 26.02.2016

Erzbistum/Würzburg. Nach einem rund 110 Kilometer langen Pilgermarsch erreichte eine 60-köpfige Wallfahrtsgruppe aus dem Erzbistum Paderborn die fränkische Bischofsstadt Würzburg, wo sie begeistert vom Würzburger Bischof Friedhelm Hoffmann, von MISEREOR Hauptgeschäftsführer Pirmin Spiegel und brasilianischen Projektpartnern begrüßt wurde. Die Hungertuchwallfahrer aus dem Erzbistum Paderborn hatten sich zu Fuß auf den Weg zur bundesweiten Eröffnung der MISEREOR-Fastenaktion gemacht.

weiterlesen

„Rechter Rand“ macht Sorgen

  • 19.02.2016

Dortmund (pdp). Erstmals hatte der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker jetzt die Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammern (IHK) sowie der Handwerkskammern (HWK) im Gebiet des Erzbistums zu einem Austausch in die Dortmunder Kommende eingeladen. Das Gespräch über die wirtschaftliche Situation in den IHK / HWK-Bezirken wurde bestimmt durch die aktuellen Herausforderungen des Zustroms von Flüchtlingen.

weiterlesen