„Widersprüchliche Politik“ kritisiert

  • 13.04.2017

Paderborn. Widersprüchliche Signale der Politik gegenüber Flüchtlingen hat Domkapitular Dr. Thomas Witt kritisiert. Der Vorsitzende des Diözesan-Caritasverbandes und Flüchtlingsbeauftragte des Erzbistums sagte beim sogenannten Josefstag von IN VIA in Paderborn, auf Dauer sei das kontraproduktiv.

weiterlesen

Ein „Kernauftrag der Kirchen“

  • 07.04.2017

Paderborn (pdp). Unter dem biblischen Leitwort „Ich war krank und ihr habt mich besucht“ nahmen jetzt rund 400 Krankenhaus-Seelsorgerinnen und -Seelsorger der evangelischen und der katholischen Kirche am bundesweit ersten ökumenischen Kongress der Seelsorgenden im Krankenhaus und Gesundheitswesen in München teil. Mit 16 Seelsorgerinnen und Seelsorgern war das Erzbistum Paderborn beim Kongress dabei.

weiterlesen

Keine Angst vor „dicken Brettern“

  • 29.03.2017

Paderborn. Das Kolping-Bildungswerk Paderborn wird in diesem Jahr 50 Jahre alt. Zum einen ein Grund zum Feiern, angesichts der rasanten Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt und im Bildungswesen aber auch der passende Zeitpunkt, um über die eigene Rolle und die Zukunftsaufgaben nachzudenken. Das Bildungswerk tut dies im Jubiläumsjahr mit drei Fachtagungen. Die erste befasste sich im Paderborner Hotel Aspethera mit der Frage, wie benachteiligte Menschen auch in den kommenden Jahren eine Chance auf dem Arbeitsmarkt haben können.

weiterlesen

Aufbruch im Umbruch

  • 24.03.2017

Paderborn (pdp). Den Abschluss des Zweiten Vatikanischen Konzils nahm die Kommission für kirchliche Zeitgeschichte im Erzbistum zum Anlass, einen Blick auf die Umsetzung der Beschlüsse dieses bedeutenden Ereignisses in der Geschichte der katholischen Kirche im Erzbistum zu werfen. Das Ergebnis ist ein jetzt im Bonifatius-Verlag erschienener Sammelband.

weiterlesen

Menschenunwürdig und prekär

  • 17.03.2017

Gütersloh. Seit einem Jahr berät der Caritasverband für den Kreis Gütersloh Werkvertragsarbeiter vor allem in der Fleisch­industrie (Der DOM berichtete). „Wir haben in dieser Zeit jede Menge Not kennengelernt“, zog Vorstand Volker Brüggenjürgen eine erste Bilanz. „Die Arbeits-, Wohn- und Lebensbedingungen dieser Arbeitnehmer und ihrer Familien sind zum Teil sehr schwierig, menschenunwürdig und prekär.“ Im Kreis Gütersloh leben rund 4 000 Menschen vorwiegend aus Osteuropa, die bei Subunternehmen in der Schlachtindustrie arbeiten.

weiterlesen

Kirchenmagazine kommen gut an

  • 10.03.2017

Erzbistum Paderborn/Paderborn. Sie sind ein neuer Trend in der katholischen Publizistik des Erzbistums Paderborn: Magazine, die ortsnah über Kirche informieren. Ihr Publikum ist nicht auf Kirchenmitglieder begrenzt, sondern richtet sich an alle Menschen im Dorf, in der Stadt oder in der Region.

weiterlesen

Pilgern vor der Haustür

  • 02.03.2017

Erzbistum Paderborn/Bökendorf. Pilgern liegt im Trend. Seit Hape Kerkeling vor einigen Jahren „eben mal weg war“, machen sich immer mehr Menschen auf den Weg, um zu sich selbst zu finden und in Zwiesprache mit Gott zu treten. Allein der Jakobsweg und sein berühmter Zielort Santiago de Compostela verzeichnen jedes Jahr rund 240 000 Pilger aus aller Welt. Aber auch das Pilgern vor der Haustür erfreut sich steigender Beliebtheit. Unter dem Leitgedanken „Im Kreuz ist Heil“ startet am Samstag, 18. März, eine Pilgerwanderung auf der „Kreuzweg-Allee“ in Bökendorf (Kreis Höxter). Treffpunkt ist um 15.00 Uhr am Schloss Bökerhof.

weiterlesen

Zum Ende nicht allein

  • 24.02.2017

Dortmund/Erzbistum. Alexander aus Dortmund ist erst 16 Jahre alt, doch vermutlich wird sein Leben bald enden: Er leidet an einer tödlichen Muskelerkrankung. Alexander gehört zu den Kindern und Jugendlichen, denen die Hospizbegleiter der Malteser zur Seite stehen. In den Hospizdiensten der Malteser engagieren sich deutschlandweit über 3 300 ehrenamtliche Sterbebegleiter, in Dortmund und an dem neuen Standort Schwerte waren im vergangenen Jahr 27 ehrenamtliche Hospizbegleiterinnen und -begleiter im Kinder- und Jugendhospizdienst tätig.

weiterlesen

"Zutiefst schockiert"

  • 16.02.2017

Karsten Haug ist Gemeindereferent im Pastoralen Raum Pfarrei Heilige Drei Könige im Dortmunder Norden. Er gehört zu den Initiatoren der BVB-Gottesdienste in der Dreifaltigkeitskirche, dem Gründungsort des Vereines. Im Interview mit Matthias Nückel nimmt Haug zu den Angriffen auf Leipziger Fans und zum Kommerz im Fußball Stellung.

weiterlesen