Kreativität und Organisationstalent

  • 22.07.2016

Erzbistum. In diesen Wochen sind wieder unzählige Kinder und Jugendliche unterwegs, um abseits des Urlaubs mit der Familie ein bisschen Unabhängigkeit und Abenteuer zu erleben: In Ferienlagern und -freizeiten der katholischen Jugendverbände im Erzbistum Paderborn. „Der DOM“ sprach mit der Diözesanvorsitzenden der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) im Erzbistum Paderborn, Sarah Schulte-Döinghaus, darüber, was ein gutes Ferienlager ausmacht, und woran sie sich selbst gern erinnert, wenn sie an Ferienfreizeiten als Teilnehmerin und Leiterin zurückdenkt.

weiterlesen

Geschichten der Hoffnung

  • 15.07.2016

Paderborn. „Die Hoffnung lässt uns nicht zugrunde gehen“, lautet der Titel einer neuen Broschüre, die die Arbeitsgemeinschaft Hospizbewegung im Erzbistum Paderborn veröffentlicht hat. In zwölf selbst erlebten Geschichten berichten ehrenamtliche Hospizhelfer und hauptberufliche Mitarbeiter in der Sterbebegleitung von hoffnungsvollen Ereignissen und Erlebnissen bei der Begleitung Sterbender.

weiterlesen

Gottes Wort hören und befolgen

  • 06.07.2016

Werl. Viele Pilgergruppen aus dem Erzbistum Paderborn und darüber hinaus sowie zahlreiche Einzelpilger waren am vergangenen Wochenende zum Patronatsfest „Mariä Heimsuchung“ nach Werl gekommen.

weiterlesen

Dauerhafte Kooperation

  • 01.07.2016

Erzbistum (pdp). Nach sechs Jahren gemeinsamer Projektphase ziehen das Erzbistum Paderborn und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) die Konsequenz der erfolgreichen Zusammenarbeit und entfristen den Kooperationsvertrag zur Zusammenarbeit von Jugendverbandsarbeit und Schule. Die dauerhafte Kooperation für die Trägerschaft der Betreuungsangebote wurde zwischen BDKJ-Vertretern sowie Generalvikar Alfons Hardt und Dompropst Monsignore Joachim Göbel am Dienstag besiegelt.

weiterlesen

Filigrane Kunst zur Ehre Gottes

  • 22.06.2016

Rietberg-Varensell. Ein feines Ornament aus golddurchwirkten Fäden auf weißem Stoff – auf den ersten Blick ist noch nicht genau zu erkennen, was entsteht. Mit sicherer Hand setzt Schwester Brigitte Stich an Stich. Kurz blickt sie auf: „Geduld ist das A und O“, sagt sie und lacht, ehe sie sachte mit der Hand über das filigrane Muster fährt. Die 73-jährige Ordensschwester arbeitet an einer Stola.

weiterlesen

Mütter und Muttern

  • 17.06.2016

Werl/Erzbistum. Glaube und Technik, Fahren und Beten, sehr laute und ganz leise Momente: Auch in diesem Jahr brachte „Moto Maria“, die Motorrad-Wallfahrt des Erzbistums Paderborn zur Gottesmutter nach Werl, wieder vieles zusammen, was im ersten Moment vielleicht gegensätzlich erscheint und doch eine ganze Menge Parallelen aufweist. Einige Hundert „Biker“ hatten sich am vergangen Sonntag zur „Trösterin der Betrübten“ aufgemacht.

weiterlesen

Bedrückend und beeindruckend zugleich

  • 10.06.2016

Paderborn/Hamm (pdp). „Eine bedrückende Atmosphäre, wenn man die Schicksale der geflüchteten Menschen sieht. Zugleich ist es aber auch beeindruckend, was hier von Menschen geleistet wird, die helfen wollen. Vieles ist gut eingespielt. Auch das Ehrenamt leistet hier großartige Arbeit“, fasst Dr. Thomas Witt nach dem Besuch der Notunterkunft „Alfred-­Fischer-Halle“ in Hamm seine Eindrücke zusammen.

weiterlesen

Auch der deutsche Nachbar kann fremd sein

  • 03.06.2016

Erzbistum. Die Göttinger Autorin Luise Rist war auf Einladung der Büchereifachstelle des Erzbischöflichen Generalvikariats in Kooperation mit den Katholischen Öffentlichen Büchereien (KÖBs) zu Gast in Delbrück und Borchen, Büren und Bad Wünnenberg sowie Rüthen und Warstein.

weiterlesen

Patienten sind keine Bittsteller

  • 25.05.2016

Rheda-Wiedenbrück. Karl-Josef Laumann zählt nicht zu den Politikern, die viel reden und wenig sagen: Der Staatssekretär im Gesundheitsministerium und Patientenbeauftragte der Bundesregierung ist ein Freund klarer und deutlicher Worte. Das zeigte sich auch beim Kolping-Bezirkstag in der Wiedenbrücker Pius-Gemeinde. Laumann sprach über Patientenrechte und die Entwicklung der Gesundheitsversorgung.

weiterlesen