Aufbruch im Umbruch

  • 24.03.2017

Paderborn (pdp). Den Abschluss des Zweiten Vatikanischen Konzils nahm die Kommission für kirchliche Zeitgeschichte im Erzbistum zum Anlass, einen Blick auf die Umsetzung der Beschlüsse dieses bedeutenden Ereignisses in der Geschichte der katholischen Kirche im Erzbistum zu werfen. Das Ergebnis ist ein jetzt im Bonifatius-Verlag erschienener Sammelband.

weiterlesen

Menschenunwürdig und prekär

  • 17.03.2017

Gütersloh. Seit einem Jahr berät der Caritasverband für den Kreis Gütersloh Werkvertragsarbeiter vor allem in der Fleisch­industrie (Der DOM berichtete). „Wir haben in dieser Zeit jede Menge Not kennengelernt“, zog Vorstand Volker Brüggenjürgen eine erste Bilanz. „Die Arbeits-, Wohn- und Lebensbedingungen dieser Arbeitnehmer und ihrer Familien sind zum Teil sehr schwierig, menschenunwürdig und prekär.“ Im Kreis Gütersloh leben rund 4 000 Menschen vorwiegend aus Osteuropa, die bei Subunternehmen in der Schlachtindustrie arbeiten.

weiterlesen

Kirchenmagazine kommen gut an

  • 10.03.2017

Erzbistum Paderborn/Paderborn. Sie sind ein neuer Trend in der katholischen Publizistik des Erzbistums Paderborn: Magazine, die ortsnah über Kirche informieren. Ihr Publikum ist nicht auf Kirchenmitglieder begrenzt, sondern richtet sich an alle Menschen im Dorf, in der Stadt oder in der Region.

weiterlesen

Pilgern vor der Haustür

  • 02.03.2017

Erzbistum Paderborn/Bökendorf. Pilgern liegt im Trend. Seit Hape Kerkeling vor einigen Jahren „eben mal weg war“, machen sich immer mehr Menschen auf den Weg, um zu sich selbst zu finden und in Zwiesprache mit Gott zu treten. Allein der Jakobsweg und sein berühmter Zielort Santiago de Compostela verzeichnen jedes Jahr rund 240 000 Pilger aus aller Welt. Aber auch das Pilgern vor der Haustür erfreut sich steigender Beliebtheit. Unter dem Leitgedanken „Im Kreuz ist Heil“ startet am Samstag, 18. März, eine Pilgerwanderung auf der „Kreuzweg-Allee“ in Bökendorf (Kreis Höxter). Treffpunkt ist um 15.00 Uhr am Schloss Bökerhof.

weiterlesen

Zum Ende nicht allein

  • 24.02.2017

Dortmund/Erzbistum. Alexander aus Dortmund ist erst 16 Jahre alt, doch vermutlich wird sein Leben bald enden: Er leidet an einer tödlichen Muskelerkrankung. Alexander gehört zu den Kindern und Jugendlichen, denen die Hospizbegleiter der Malteser zur Seite stehen. In den Hospizdiensten der Malteser engagieren sich deutschlandweit über 3 300 ehrenamtliche Sterbebegleiter, in Dortmund und an dem neuen Standort Schwerte waren im vergangenen Jahr 27 ehrenamtliche Hospizbegleiterinnen und -begleiter im Kinder- und Jugendhospizdienst tätig.

weiterlesen

"Zutiefst schockiert"

  • 16.02.2017

Karsten Haug ist Gemeindereferent im Pastoralen Raum Pfarrei Heilige Drei Könige im Dortmunder Norden. Er gehört zu den Initiatoren der BVB-Gottesdienste in der Dreifaltigkeitskirche, dem Gründungsort des Vereines. Im Interview mit Matthias Nückel nimmt Haug zu den Angriffen auf Leipziger Fans und zum Kommerz im Fußball Stellung.

weiterlesen

Bibel als „Seele der Pastoral“

  • 10.02.2017

Erzbistum (-haus). Die Bibel lesen und ihre Aussagen in die heutige Zeit transportieren: Ein Redaktionsteam aus dem Erzbistum Paderborn hat in Kooperation mit dem Bibelwerk Stuttgart ein Heft erarbeitet, das ausgehend von Texten aus der Apostelgeschichte die Brücke in die Jetztzeit schlägt – bis zum Zukunftsbild des Erzbistums. Dies geschieht mithilfe der „Lectio Divina“, einer sehr alten Form der Schriftlesung, in deren Zentrum das betrachtende Lesen und Hören auf das Wort steht. „Eure Söhne und eure Töchter werden Propheten sein“, lautet das Motto des Projektes.

weiterlesen

Vorurteile ersetzen Fakten

  • 03.02.2017

Paderborn (pdp/-haus). Die Frage nach der „Wahrheit“ hatte Erzbischof Hans-Josef Becker in den Mittelpunkt seiner Ansprache zum Sales-Tag, dem Empfang des Erzbistums für Journalisten und Medienvertreter, gestellt. Generalvikar Alfons Hardt trug die Rede des erkrankten Erzbischofs vor, in der es um die Glaubwürdigkeit von Kirche und von anderen Institutionen ging, insbesondere in Zeiten, in denen „Wahrheit“ zunehmend von Meinungen statt von Fakten bestimmt werde. Der Erzbischof empfiehlt ein authentisches Auftreten, das unterschiedliche Meinungen im Ringen um Konsens deutlich werden lasse.

weiterlesen

Segen für neue Büroräume

  • 03.02.2017

Paderborn. Der Umzug ist geschafft: Jetzt fand die feierliche Einsegnung der neuen Büroräume des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und vier seiner Mitgliedsverbände im Erzbischöflichen Theologenkonvikt statt. Generalvikar Alfons Hardt feierte mit BDKJ-Diözesanseelsorger Pastor Thomas Bensmann und rund 120 Gästen einen Gottesdienst in der Kirche des sogenannten „Leokonviktes“ und segnete im Anschluss die neu entstandenen Büros.

weiterlesen