Filigrane Kunst zur Ehre Gottes

  • 22.06.2016

Rietberg-Varensell. Ein feines Ornament aus golddurchwirkten Fäden auf weißem Stoff – auf den ersten Blick ist noch nicht genau zu erkennen, was entsteht. Mit sicherer Hand setzt Schwester Brigitte Stich an Stich. Kurz blickt sie auf: „Geduld ist das A und O“, sagt sie und lacht, ehe sie sachte mit der Hand über das filigrane Muster fährt. Die 73-jährige Ordensschwester arbeitet an einer Stola.

weiterlesen

Mütter und Muttern

  • 17.06.2016

Werl/Erzbistum. Glaube und Technik, Fahren und Beten, sehr laute und ganz leise Momente: Auch in diesem Jahr brachte „Moto Maria“, die Motorrad-Wallfahrt des Erzbistums Paderborn zur Gottesmutter nach Werl, wieder vieles zusammen, was im ersten Moment vielleicht gegensätzlich erscheint und doch eine ganze Menge Parallelen aufweist. Einige Hundert „Biker“ hatten sich am vergangen Sonntag zur „Trösterin der Betrübten“ aufgemacht.

weiterlesen

Bedrückend und beeindruckend zugleich

  • 10.06.2016

Paderborn/Hamm (pdp). „Eine bedrückende Atmosphäre, wenn man die Schicksale der geflüchteten Menschen sieht. Zugleich ist es aber auch beeindruckend, was hier von Menschen geleistet wird, die helfen wollen. Vieles ist gut eingespielt. Auch das Ehrenamt leistet hier großartige Arbeit“, fasst Dr. Thomas Witt nach dem Besuch der Notunterkunft „Alfred-­Fischer-Halle“ in Hamm seine Eindrücke zusammen.

weiterlesen

Auch der deutsche Nachbar kann fremd sein

  • 03.06.2016

Erzbistum. Die Göttinger Autorin Luise Rist war auf Einladung der Büchereifachstelle des Erzbischöflichen Generalvikariats in Kooperation mit den Katholischen Öffentlichen Büchereien (KÖBs) zu Gast in Delbrück und Borchen, Büren und Bad Wünnenberg sowie Rüthen und Warstein.

weiterlesen

Patienten sind keine Bittsteller

  • 25.05.2016

Rheda-Wiedenbrück. Karl-Josef Laumann zählt nicht zu den Politikern, die viel reden und wenig sagen: Der Staatssekretär im Gesundheitsministerium und Patientenbeauftragte der Bundesregierung ist ein Freund klarer und deutlicher Worte. Das zeigte sich auch beim Kolping-Bezirkstag in der Wiedenbrücker Pius-Gemeinde. Laumann sprach über Patientenrechte und die Entwicklung der Gesundheitsversorgung.

weiterlesen

Bitten um Einheit

  • 20.05.2016

Lemgo. Das Bibelwort „Auf dass sie alle eins seien“ (Joh. 17,21) stand über dem ökumenischen Vespergottesdienst in der Kirche St. Nicolai in Lemgo. Ein Wort, das „verdunkelt wird durch die Spaltung der Christenheit“, wie Erzbischof Hans-Josef Becker in seiner Predigt feststellte.

weiterlesen

Der Weg aus dem Doku-Dilemma

  • 13.05.2016

Hamm/Erzbistum. Überbordende Bürokratie und Dokumentationspflicht haben sich in der Altenpflege zu einem echten Problem entwickelt: Viele Pflegekräfte sind gefrustet, weil ihnen kaum noch Zeit für die eigentliche Arbeit bleibt, aber auch Pflegebedürftige und Angehörige sind unzufrieden. An einem Projekt des Bundesministeriums für Gesundheit zum Bürokratie-Abbau hat sich im Erzbistum Paderborn das Caritas-Altenheim St. Josef in Hamm-Herringen beteiligt. Im Gespräch mit dem DOM zieht Leiterin Elisabeth Mischke Bilanz.

weiterlesen

Im Zeichen der Barmherzigkeit

  • 04.05.2016

Werl. Mit einem feierlichen Gottesdienst ist die diesjährige Wallfahrtszeit in Werl eröffnet worden. Nach dem Einzug durch die Heilige Pforte der Basilika entzündete Weihbischof Wilfried Theising aus dem Bistum Münster die Wallfahrtskerze.

weiterlesen

Mit Sensibilität Gast sein in Krakau

  • 29.04.2016

Erzbistum. Herrschaftlich ragt die Wewelsburg über das Paderborner Land, als Florian Eikenberg, Annika Dierkes und Jacob Heemann mit dem Auto eine Gasse zur Burg hochfahren. So wie sie kommen an diesem Samstag 40 Jugendliche und Erwachsene aus dem gesamten Erzbistum zu einem Workshoptag an diesen historischen Ort. Das mittelalterliche Bild der Burg trügt dabei – Florian, Annika und Jacob wollen sich nicht etwa mit Rittern, sondern mit dem Nationalsozialismus auseinandersetzen. Um sich auf den Weltjugendtag 2016 vorzubereiten.

weiterlesen